Frauenberger: "Sprachenvielfalt ist unverzichtbares Potenzial"

Internationaler Tag der Muttersprache

Wien (OTS) - Anlässlich des bevorstehenden Internationalen Tages der Muttersprache hob die Wiener Integrationsstadträtin Sandra Frauenberger die zentrale Bedeutung der Mehrsprachigkeit hervor:
"Zwei- und Mehrsprachig zu sein, stellt einen enormen Vorteil in einer globalisierten Welt dar."

"Ohne Zweifel brauchen wir für ein gutes Zusammenleben eine gemeinsame Sprache. Sie ist daher auch der Schlüssel zur Integration und steht am Beginn jeder erfolgreichen Integrationsbiographie. Das bezweifelt heute auch niemand mehr," unterstrich die Stadträtin. Sie wies in diesem Zusammenhang auf das umfassende Wiener Spracherwerbskonzept mit seinen leicht zugänglichen und kostengünstigen Deutschkursen hin.

"Fest steht aber auch," so Frauenberger weiter, "je besser jemand seine eigene Muttersprache beherrscht, umso schneller und besser wird sie oder er eine Zweitsprache erlernen". "Bei MigrantInnen daher Deutsch gegen die jeweilige Muttersprache auszuspielen, sie auszublenden, ist pädagogisch und daher auch integrationspolitisch falsch", betonte sie.

Frauenberger abschließend: Sprachenvielfalt ist ein Potenzial, auf das wir nicht verzichten können. Deswegen gilt es, die Sprachkompetenz insgesamt zu fördern und zu stärken. Und das tun wir in Wien konsequent! (Schluss) gph

Rückfragen & Kontakt:

Büro Stadträtin Sandra Frauenberger
Mediensprecherin Gabriele Philipp
Tel.: +43 1 4000 81295
gabriele.philipp@wien.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0011