HYPO NOE Gruppe erwirbt lang verschollene "Staatsvertrags"- Zither Julius Raabs

HYPO NOE Generaldirektor Peter Harold gemeinsam mit Antiquitätenhändler Josef Renz bei der Vertragsunterzeichnung in Wilhelmsburg

St. Pölten (OTS) - Die legendäre "Reblaus"-Zither von Staatsvertragskanzler Julius Raab, welche lange Zeit als verschollen galt, wurde jetzt gerettet. Aufgrund des Erwerbs durch die HYPO Niederösterreich vom Wilhelmsburger Antiquitätenhändler Josef Renz und die Restauration des Musikinstruments wird nun sichergestellt, dass dieser kulturelle und historische Wertgegenstand auch für zukünftige Generationen erhalten bleibt. "Julius Raab war nicht nur eine bedeutende Persönlichkeit der österreichischen Geschichte - er war auch ein großer Niederösterreicher. Für uns als niederösterreichisches Traditionsunternehmen, welches fest in der Region verwurzelt ist, war es daher ein besonderes Anliegen, durch den Ankauf der berühmten Zither des Staatsvertragskanzlers, einen Beitrag zum Erhalt dieses großartigen geschichtsträchtigen Fundstückes zu leisten", betonte HYPO NOE Generaldirektor Peter Harold bei der feierlichen Übergabe
in Wilhelmsburg. "Bedeutende und traditionsreiche kulturelle Güter für zukünftige Generationen zu erhalten, ist aus unserer Sicht ein Bestandteil unserer gesellschaftlichen Verantwortung gegenüber der Region in der wir wirken, sowie den Menschen, die darin leben."

Die HYPO NOE Gruppe hat der Zither - der nachgesagt wird, eine entscheidende Rolle bei den erfolgreichen Staatsvertragsverhandlungen von Julius Raab und Leopold Figl 1955 in Moskau gespielt zu haben -einen prominenten Platz im "Julius-Raab-Saal" der neuen HYPO NOE-Zentrale in St. Pölten, welche noch heuer eröffnet wird, reserviert. Wie überliefert wurde, spielte Julius Raab das Stück "Die Reblaus" auf dieser Zither und Herr Figl
sang dazu. Auf einigen Originalnoten, die ebenfalls von der HYPO NOE erworben wurden, finden sich sogar noch Notizen der russischen Verhandlungspartner.

Rückfragen & Kontakt:

Mag. Markus Nepf
Leiter Kommunikation
Tel.: 05 90 910-1053
E-Mail: markus.nepf@hyponoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | HYP0001