Bis zu 1,68 Millionen bei der Eröffnung des Wiener Opernballs in ORF 2

43 Prozent Marktanteil. Heute "Heinzl am Opernball"

Wien (OTS) - Krönchen, Roben, Stars und Promis - bis zu 1.680.000 Zuschauerinnen und Zuschauer wollten sich gestern am 16. Februar 2012, die ORF-2-Übertragung des Wiener Opernballs 2012 nicht entgehen lassen. "Die Eröffnung" um 21.45 Uhr verfolgten im Schnitt 1.597.000 bei einem Marktanteil von 58 Prozent und bescherten ihr die beste Reichweite seit 2007. Groß war das Interesse auch beim jungen Publikum (12 bis 49), hier lag der Marktanteil bei 43 Prozent.

Doch nicht nur die glanzvolle Eröffnung konnte einen Rekordwert erzielen: 1,063 Millionen bei Lisbeth Bischoffs Doku "Walzer, Glamour und Skandale" um 20.15 Uhr (36 Prozent Marktanteil) waren der beste Wert seit 2005, 1.358.000 Zuschauerinnen und Zuschauer beim "Red Carpet" um 21.15 Uhr bedeuten den besten Wert seit 2004 und 825.000 beim Fest um 23.15 Uhr den besten seit 2007 für die jeweiligen Sendeplätze. Insgesamt erreichte der Opernballabend von ORF 2 2,695 Millionen Zuschauer (weitester Seherkreis), das entspricht 38 Prozent der heimischen TV-Bevölkerung ab 12 Jahren.

Wiener Opernball auch im Ausland erfolgreich

Auch über die österreichischen Grenzen hinaus hieß es gestern einmal mehr "Alles Walzer": Via 3sat waren im Schnitt 1.030.000 Zuschauerinnen und Zuschauer bei der Eröffnung des Balls der Bälle live dabei, via Bayerischen Rundfunk (um 21.15 Uhr) folgten 360.000 Zuschauer den ORF-Bildern. Der Marktanteil lag dort bei 9,2 Prozent.

"Heinzl am Opernball", heute um 20.15 Uhr in ORF eins

Noch mehr Opernball-Highlights im ORF: In "Heinzl am Opernball" zeigt Dominic Heinzl heute, Freitag, um 20.15 Uhr in ORF eins exklusiv und extra scharf das, was gestern (noch) nicht zu sehen war. Außerdem stehen auch die ORF-"Seitenblicke" heute um 20.05 Uhr in ORF 2 ganz im Zeichen des Ballevents. Und bei "Winterzeit" berichten Christoph Wagner-Trenkwitz und Karl Hohenlohe um 17.40 Uhr in ORF 2 über die Highlights der Ballnacht. Alle Infos zur ORF-Opernballberichterstattung in Radio, TV und online sind unter http://presse.ORF.at abrufbar.

Der "Opernball" ist nach der TV-Ausstrahlung sieben Tage auf der Video-Plattform ORF-TVthek (http://TVthek.ORF.at) als Video-on-Demand abrufbar.

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRF0014