FPÖ will im Parlament gegen Kürzung der Bausparprämie abstimmen lassen

Hofer: Wir werden eine namentliche Abstimmung verlangen

Wien (OTS) - Nachdem die staatliche Prämienförderung beim Bausparen bereits ab April halbiert werden soll, wird die FPÖ bei der kommenden Nationalratssitzung dagegen mit einem Antrag aktiv werden. FPÖ-Vizebundesparteiobmann Norbert Hofer: "Die Kürzung der Bausparprämie ist ein besonderer Schildbürgerstreich der Nerds an der Spitze dieser Belastungsregierung. Angesparte Bausparguthaben dienen in erster Linie der heimischen Wirtschaft und den Arbeitsplätzen im Land. So gut wie jede Familie in Österreich ist von der Kürzung der Bausparprämie betroffen."

Die FPÖ wird dazu im Parlament eine namentliche Abstimmung verlangen und das Abstimmungsverhalten der Mandatare aller Fraktionen in den Wahlkreisen bekannt geben.

Hofer: "Die Wähler werden sich ein klares Bild von der Arbeit ihres Mandatares im Parlament für oder gegen ihre Interessen machen können."

Rückfragen & Kontakt:

Freiheitlicher Parlamentsklub
Tel.: 01/ 40 110 - 7012
presse-parlamentsklub@fpoe.at

http://www.fpoe-parlamentsklub.at
http://www.fpoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FPK0012