Karlheinz Töchterle: Qualitätssicherung steht mit 1. März auf neuen Beinen

Agentur für Qualitätssicherung und Akkreditierung Austria nimmt Arbeit auf - Wissenschaftsminister empfing Spitze des Boards zu Arbeitsgespräch

Wien (OTS) - Wissenschafts- und Forschungsminister Dr. Karlheinz Töchterle empfing gestern Nachmittag die Spitze des Boards der Agentur für Qualitätssicherung und Akkreditierung Austria zu einem Arbeitsgespräch: Die bei der konstituierenden Sitzung Mitte Jänner zur Vorsitzenden gewählte Prof. Dr. Anke Hanft (Universität Oldenburg) sowie der stellvertretende Vorsitzende Univ. Prof. Dr. Wolfgang Mazal (Universität Wien) waren im Wissenschaftsministerium zu Gast. "Die Qualitätssicherung der heimischen Hochschulen steht mit 1. März auf neuen Beinen", so der Minister zum Qualitätssicherungsrahmengesetz, das am 6. Juli des Vorjahres im Parlament beschlossen und mit 1. März dieses Jahres in Kraft tritt. Damit wurden die Weichen für die qualitätsorientierte Weiterentwicklung der heimischen Hochschulen gestellt.

Im Mittelpunkt des Arbeitsgesprächs stand der aktuelle Stand der Umsetzung der neu geschaffenen Agentur für Qualitätssicherung und Akkreditierung Austria, in die die drei bestehenden Qualitätssicherungsagenturen (AQA, Fachhochschulrat, Akkreditierungsrat) integriert werden. Das aus 14 Mitgliedern bestehende Board nimmt derzeit die Ausschreibung für die Geschäftsführung der Geschäftsstelle vor, damit die operative Arbeit ab 1. März 2012 plangemäß starten kann. Alle Gesprächsteilnehmer unterstrichen die große Bedeutung der neuen Agentur hinsichtlich der externen Qualitätssicherung nach internationalen Standards und das bisherige Engagement der österreichischen Hochschulen im Qualitätssicherungsbereich. Im Zentrum der inhaltlichen Arbeiten solle künftig das Interesse am gesamten Hochschulsektor stehen, so die beiden Vorsitzenden der neuen Agentur. Minister Töchterle zeigte sich erfreut über den bisherigen Arbeitsverlauf und betonte neben den inhaltlichen Schwerpunktsetzungen auch die Bedeutung der Zusammenführung der drei bisher bestehenden Qualitätssicherungsagenturen als Zeichen der Verwaltungsvereinfachung.

Die zentralen Aufgaben der Agentur für Qualitätssicherung und Akkreditierung Austria im Überblick:
- Entwicklung und Durchführung externer Qualitätssicherungsverfahren, jedenfalls Audit- und Akkreditierungsverfahren, nach nationalen und internationalen Standards
- Akkreditierung von hochschulischen Bildungseinrichtungen und Studien
- Berichtslegung an den Nationalrat
- Veröffentlichung der Ergebnisberichte der Qualitätssicherungsverfahren
- Kontinuierliche begleitende Aufsicht akkreditierter hochschulischer Bildungseinrichtungen und Studien hinsichtlich der Akkreditierungsvoraussetzungen
- Zertifizierung von Bildungseinrichtungen nach Audit
- Durchführung von Studien und Systemanalysen, Evaluierungen und Projekten
- Information und Beratung zu Fragen der Qualitätssicherung und Qualitätsentwicklung
- Internationale Zusammenarbeit im Bereich der Qualitätssicherung

Rückfragen & Kontakt:

Bundesministerium für Wissenschaft und Forschung
Minoritenplatz 5, 1014 Wien
Pressesprecherin: Mag. Elisabeth Grabenweger
Tel.: +43 1 531 20-9014
mailto: elisabeth.grabenweger@bmwf.gv.at
www.bmwf.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | MWF0001