AK Veranstaltung am 21. Februar: Ausstieg aus der Atomenergie - Ein Jahr nach Fukushima

Wien (OTS) - Seit der Nuklearkatastrophe in Fukushima am 11. März 2011 werden Alternativen zur Kernenergie und Energiezukunft Europas heiß diskutiert - untermauert durch den Beschluss Deutschlands, bis 2022 endgültig aus der Atomenergie auszusteigen. In Österreich wird hauptsächlich über ein Verbot des Atomstromimportes debattiert. Politik, NGOs, Energieunternehmen und KonsumentInnen haben unterschiedliche Sichtweisen, wie ein Umdenken in der Energiepolitik erreicht werden kann, was technisch, wirtschaftlich und rechtlich dafür nötig ist, und wer die Kosten zu tragen hat. Bei einer AK Veranstaltung wird über grundsätzliche Fragen einer Energiewende diskutiert.

Dienstag, 21. Februar 2012, 9.30 bis 14.00 Uhr
AK Bildungszentrum, Großer Saal
1040, Theresianumgasse 16-18

Das Programm im Detail:

09.30 Uhr Begrüßung

09.40 Uhr Impulsreferate: "Energiewirtschaftliche Fakten zum Ausstieg Deutschlands aus der Atomenergie", Gunda Kirchner, Energieagentur

"Atomstromimportverbot: Möglichkeiten und Grenzen aus rechtlicher Perspektive", Wer-ner Schroeder, Universität Innsbruck

Sprecherforum: "Ausstieg aus der Atomenergie: Folgen für die österreichische Energie-politik", Dorothea Herzele, AK Wien; Christian Schönbauer, Bundesministerium für Wirt-schaft, Familie und Jugend; Susanna Zapreva, Wien Energie; Martin Graf, E-Control

11.45 Uhr Pause

12.30 Uhr Podiumsdiskussion: "Energiewende - wohin?", Wolfgang Katzian, Gewerk-schaft der Privatangestellten Druck, Journalismus, Papier; Sigrid Stagl, Universität Wien; Wolfgang Anzengruber, Verbund AG; Andrea Ypsilanti, Mitglied des hessischen Land-tags

14.00 Uhr Ende der Veranstaltung
Wir würden uns sehr freuen, eine/n Vertreter/in Ihrer Redaktion bei dieser Veranstaltung begrüßen zu dürfen.

Rückfragen & Kontakt:

AK Wien Kommunikation
Doris Strecker
Tel.: (+43-1) 501 65-2677, mobil: (+43) 664 845 41 52
doris.strecker@akwien.at
http://wien.arbeiterkammer.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | AKW0002