ARBÖ Wien und ÖAMTC fordern: 15 Minuten gratis parken in Wien

Parkscheibe statt Parkscheine sparen obendrein viel Kosten

Wien (OTS) - Der ARBÖ Wien und der ÖAMTC fordern eine Ausdehnung der 10 Gratis-Parkminuten auf 15 Minuten, in denen Autofahrerinnen und Autofahrer nicht extra Geld fürs Abstellen des Fahrzeuges in Kurzparkzonen zahlen müssen.

"15 Minuten stellen eine angemessene Zeit für kurze Erledigungen dar, während man beispielsweise innerhalb von 10 Minuten kaum neue Parkscheine organisieren kann", stellt Günther Schweizer, Landesgeschäftsführer des ARBÖ Wien fest. In diesem Zusammenhang könnte man gleich die Gratis-Parkscheine abschaffen und die Zeitangabe mit Parkscheiben abwickeln. "Mit dieser Maßnahme könnte sich die Stadt-Wien auch jede Menge Geld für die Produktion und den Vertrieb der Gratis-Parkscheine sparen", ist Schweizer überzeugt.

Rückfragen & Kontakt:

ARBÖ Presse & Öffentlichkeitsarbeit
Thomas Woitsch
Tel.: (++43-1) 891 21-205
presse@arboe.at
http://www.arboe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NAR0001