EANS-News: SYGNIS Pharma AG / SYGNIS berichtet Neun-Monatszahlen für das Geschäftsjahr 2011/2012

Heidelberg (euro adhoc) -

Corporate News übermittelt durch euro adhoc. Für den Inhalt ist der Emittent/Meldungsgeber verantwortlich.

SYGNIS berichtet Neun-Monatszahlen für das
Geschäftsjahr 2011/2012

Heidelberg, 14. Februar 2012 - Die SYGNIS Pharma AG (Frankfurt: LIOK; ISIN DE000A1E9B74; Prime Standard) hat heute die Ergebnisse für das dritte Quartal und die ersten neun Monate des laufenden Geschäftsjahres 2011/2012 vorgelegt. Der Berichtszeitraum endete am 31. Dezember 2011.

Wesentliche Finanzkennzahlen

  • Das Periodenergebnis für das dritte Quartal im Geschäftsjahr 2011/2012 beträgt -18,4 Mio. EUR (Q3 2010/2011: -3,7 Mio. EUR). Das Ergebnis für die ersten neun Monate beläuft sich auf -21,7 Mio. EUR (neun Monate 2010/2011: -9,0 Mio. EUR).
  • Die Ergebnisverschlechterung resultiert aus außerplanmäßigen, nicht liquiditätswirksamen Abschreibungen auf das AX200 Entwicklungsprojekt zur Behandlung des akuten Schlaganfalls sowie auf bilanzierte Firmenwerte von insgesamt 18,7 Mio. EUR. Durch die Reduzierung von passiven latenten Steuern hat sich ein Steuerertrag von 2,0 Mio. EUR ergeben.
  • Die betrieblichen Aufwendungen (ohne außerplanmäßige Abschreibungen) reduzierten sich in den ersten neun Monaten deutlich auf 6,0 Mio. EUR (neun Monate 2010/2011: 9,3 Mio. EUR). Das Ergebnis aus Finanzinvestitionen betrug in diesem Zeitraum 0,8 Mio. EUR (neun Monate 2010/2011: 0,0 Mio. EUR).
  • Die liquiden Mittel einschließlich börsengängiger Wertpapiere beliefen sich zum 31. Dezember 2011 auf 5,6 Mio. EUR (31. Dezember 2010: 9,0 Mio. EUR).
  • Im Rahmen der Mitte August 2011 abgeschlossenen Kapitalerhöhung wurden insgesamt 3.076.623 Aktien gezeichnet und damit das Grundkapital der Gesellschaft von EUR 13.752.881 auf EUR 16.829.504 erhöht. Der Gesellschaft ist hierdurch ein Bruttoemissionserlös von 6,2 Mio. EUR zugeflossen.

Operative Geschäftsentwicklung

  • Aus den Mitte Dezember 2011 veröffentlichten Ergebnissen zur AXIS 2-Studie lassen sich auch nach einer detaillierten Analyse der Studiendaten keine Hinweise auf eine Wirksamkeit von AX200 zur Behandlung des akuten Schlaganfalls im Vergleich zu den mit Placebo behandelten Patienten erkennen. Alle vorab festgelegten Endpunkte der AXIS 2-Studie wurden nicht erreicht. Aufgrund dieser negativen Studienergebnisse werden die Aktivitäten zum klinischen Entwicklungsprojekt für AX200 zur Behandlung des Schlaganfalls eingestellt.
  • Aufbauend auf ihren "Proof of Concept"-Studien hat die Gesellschaft auf Grundlage ihres proprietären Untersuchungsverfahrens ein Programm zur Identifikation geeigneter Substanzen durchgeführt, die KIBRA beeinflussen können. Die im Rahmen dieses Screening-Programms gefundenen Substanzen werden derzeit weiterbearbeitet mit dem Ziel, patentrechtlich schützbare und chemisch-pharmakologisch optimierte Medikamentenkandidaten zu identifizieren. Zudem wurden im KIBRA-Projekt bereits im September 2011 neue Patentanmeldungen auf den Weg gebracht, die neue pharmakologische Zugangswege zu KIBRA umfassen.

Ausblick

Aufgrund der außerplanmäßigen Abschreibungen zum 31. Dezember 2011 wird das Ergebnis für das laufende Geschäftsjahr 2011/2012 deutlich schlechter ausfallen als ursprünglich geplant. Die Finanzierung der Gesellschaft mit den vorhandenen Mitteln ist bis etwa Ende des Kalenderjahres 2012 sichergestellt.

Vor dem Hintergrund der Einstellung des klinischen Entwicklungsprojekts AX200 zur Behandlung des akuten Schlaganfalls steht seit Dezember 2011 die Sicherung und der nachhaltige Ausbau der verbliebenen Werte der Gesellschaft im Fokus der Geschäftstätigkeit. Entsprechend evaluiert SYGNIS derzeit die für die Gesellschaft bestehenden M&A- sowie Finanzierungsmöglichkeiten. Innerhalb des KIBRA-Projektes sollen die Ergebnisse aus dem Wirkstoff-Screening weiter optimiert werden. Die hieraus identifizierten Wirkstoffkandidaten sollen die Basis für eine Kooperation oder eine eigene Substanzentwicklung bilden.

|Kennzahlen für das dritte Quartal des Geschäftsjahres 2011/2012 | |(Quartalsende: 31. Dezember 2011) und Vergleichszahlen nach IFRS | |[in Mio. EUR] |Q3 2011/2012 |Q3 2010/2011 | |Umsatz |0,1 |0,0 | |Gesamtkosten |1,7 |3,7 | |EBIT |-1,6 |-3,7 | |Ergebnis der Periode |-18,4 |-3,7 | |Immaterielle Vermögenswerte |2,6 |21,7 | |Liquidität zum Quartalsende |5,6 |9,0 | |Eigenkapital |1,1 |21,2 | |(Eigenkapitalquote in %) |(9) |(59) | |Langfristige |8,0 |8,0 | |Finanzverbindlichkeiten | | | |Operativer Cashflow |-2,4 |-2,1 | |Kennzahlen für die ersten 9 Monate des Geschäftsjahres 2011/12 und | |Vergleichszahlen nach IFRS (Quartalsende 31. Dezember 2011) | |[In Mio. EUR] |9 Monate 2011/12|9 Monate 2010/11| |Umsatz |0,3 |0,2 | |Gesamtkosten |6,0 |9,3 | |EBIT |-5,7 |-9,1 | |Ergebnis der Periode |-21,7 |-9,0 | |Operativer Cashflow |-7,0 |-6,4 |

Der Zwischenbericht für das dritte Quartal, das am 31. Dezember 2011 endete, ist im Internet unter www.sygnis.de verfügbar.

Über SYGNIS Pharma

SYGNIS Pharma AG (Heidelberg) entwickelt Medikamente für bisher unzureichend therapierte Krankheiten. Im Bereich der kognitiven Störungen erforscht das Unternehmen Verbindungen, die auf den KIBRA-Mechanismus abzielen, welcher einen neuartigen Ansatz zur Behandlung verschiedener Formen der Demenz bietet. Auf diesen Gebieten, für die bisher keine oder nur unzureichende Behandlungsangebote bestehen, gibt es einen hohen medizinischen Bedarf. SYGNIS Pharma ist im Prime Standard der Deutschen Börse in Frankfurt gelistet. Ticker:
LIOK; ISIN: DE000A1E9B74.

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an:

SYGNIS Pharma AG
Dr. Franz-Werner Haas
Senior Vice President Operations
+49 (0) 6221 454 812
franz-werner.haas@sygnis.de

###
Bestimmte in dieser Pressemitteilung enthaltene Aussagen, bei denen es sich weder um ausgewiesene finanzielle Ergebnisse noch um andere historische Daten handelt, sind vorausblickender Natur. Es geht dabei insbesondere um Prognosen künftiger Ereignisse, Trends, Pläne oder Ziele. Solche Aussagen sind nicht als absolut gesichert zu betrachten, da sie naturgemäß bekannten und unbekannten Risiken und Unwägbarkeiten unterliegen und durch andere Faktoren beeinflusst werden können, in deren Folge die tatsächlichen Ergebnisse und die Pläne und Ziele der SYGNIS wesentlich von den getroffenen oder implizierten prognostischen Aussagen abweichen können. SYGNIS verpflichtet sich nicht, diese Aussagen öffentlich zu aktualisieren oder zu revidieren, weder im Lichte neuer Informationen, künftiger Ereignisse noch aus anderen Gründen. ###[pic][pic][pic]

Ende der Mitteilung euro adhoc

Unternehmen: SYGNIS Pharma AG Im Neuenheimer Feld 515 D-69120 Heidelberg Telefon: +49 (0)6221 454-6 FAX: +49 (0)6221 454-777 Email: contact@sygnis.de WWW: http://www.sygnis.de Branche: Biotechnologie ISIN: DE000A1E9B74 Indizes: CDAX, Prime All Share Börsen: Freiverkehr: Hannover, Berlin, München, Hamburg, Düsseldorf, Stuttgart, Regulierter Markt/Prime Standard: Frankfurt Sprache: Deutsch

Rückfragen & Kontakt:

Michael Wolf
Telefon: +49 (6221) 454 - 6
E-Mail: Michael.Wolf@sygnis.de

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | CND0001