ARBÖ: Massiver Beitrag der Autofahrer für Budget

Wien (OTS) - "Gut ein Fünftel aller Steuern und Abgaben kommt von den Autofahrern und Autofahrinnen", bekräftigt ARBÖ-Generalsekretärin Mag. Lydia Ninz diesen substanziellen Beitrag zum Budget. Erst vor einem Jahr ist die Mineralölsteuer in Österreich massiv erhöht worden. "Diese und alle früheren Mineralölsteuerhöhungen bekommen die Autofahrerinnen und Autofahrer bei jedem getankten Liter Sprit zu spüren, jetzt und in der Zukunft. Darüber hinaus kassiert der Staat jedesmal über die Umsatzsteuer mit, sobald sich der Grundpreis für Diesel und Benzin erhöht".

Die Regierung habe aus triftigen Gründen diesmal auf eine weitere direkte Belastung der Autofahrerinnen und Autofahrer verzichtet, begrüßt die ARBÖ-Generalsekretärin, zumal viele von ihnen indirekt vom Steuerpaket ohnehin betroffen sind. "Die Fakten, die der ARBÖ in einem offenen Brief an die Politiker ins Treffen geführt hat, wurden gehört. Angesichts der explodierenden Sprit- und Autokosten wäre jedes weitere Drehen an der Steuerschraube eine fatale Bremse, die gerade jetzt niemand brauchen kann.

"Der ARBÖ geht davon aus, dass die Regierung der Bevölkerung bei der Verkündigung des Sparpakets jetzt reinen Wein eingeschenkt hat und es auch bei E-10 keine bösen Überraschungen geben wird und die Einführung der Benzinsorte E-10 im Oktober 2012 endgültig vom Tisch ist, die eine Mehrbelastung mit sich gebracht hätte", so Ninz. Eine vom ARBÖ initiierte Unterschriftenaktion gegen E-10, bei der rund 15.000 Menschen mit Namen und Adresse unterschrieben hatten, hat offensichtlich Wirkung gezeigt "Auch in diesem Punkt hat die Vernunft gesiegt", so die ARBÖ-Generalsekretärin.

Dass nun auch Bauern, Wiener Linien und ÖBB bei der Dieselbesteuerung gleich behandelt werden, wie einfache Autofahrerinnen und Autofahrer sei nur fair, schließlich haben diese Gruppen ihre bisheriges Dieselprivileg jahrelang genießen können.

Rückfragen & Kontakt:

ARBÖ Presse & Öffentlichkeitsarbeit
Mag. Lydia Ninz
Tel.: (++43-1) 891 21-280
presse@arboe.at
http://www.arboe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NAR0001