Aktienforum zum Sparpaket: Finanztransaktionssteuer völlig unverständlich

Ottel: Kapitalmarkt einer der wesentlichen Säulen der Unternehmensfinanzierung - FTS würde ohnehin schwächelnden heimischen Kapitalmarkt extrem belasten

Wien (OTS) - Es sei "völlig unverständlich", dass die Regierung in ihrem Sparpaket auch bereits Einnahmen aus einer "angenommenen Einführung einer Finanztransaktionssteuer (FTS) auf EU-Ebene inkludiert", so der Präsident des Aktienforum, Robert Ottel in einer ersten Reaktion heute, Samstag. Immerhin könnte noch niemand wissen, ob man sich innerhalb der EU überhaupt auf die Einführung einer solchen Steuer einigen können werde. "Einen nationalen Alleingang im Fall der Fälle kann die Bundesregierung nicht ernsthaft überlegen. Das wäre in Zeiten, in denen wir darum kämpfen, dass unsere Wirtschaft nicht in die Rezession gleitet, in höchstem Maße kurzsichtig. Der Kapitalmarkt ist eine der wesentlichen Säulen der Unternehmensfinanzierung - ausgerechnet jetzt eine Steuer auf Kapitalmarkttransaktionen einführen zu wollen, ist nicht sinnvoll." Österreich sei ohnehin im Wettbewerb um die internationalen Finanzströme nicht konkurrenzfähig. "Wir drohen uns hier mit solchen Maßnahmen selber massiv zu schwächen", so Ottel.

Außerdem sei der angenommene, positive Effekt einer FTS keineswegs erwiesen, wie der Aktienforum-Präsident betonte: "Erste Indikationen aus Schweden zeigen, dass die Einnahmen nicht in Relation mit dem Wachstumsverlust durch die Einführung einer FTS stehen." Es sei außerdem nicht sinnvoll einerseits durch Bankenregulierung den Zugang zu Fremdkapital zu erschweren, und andererseits aber auch den Aufbau von Eigenkapital unattraktiver zu gestalten. "Finanzmärkte haben viel mit Psychologie zu tun, und gerade in Zeiten wie diesen sollten wir kein so starkes, negatives Signal senden: Kapitalmärkte werden nicht aufhören zu existieren, sie können sich jedoch schnell verlagern. Das würde dem österreichischen Markt schaden", betonte Ottel.

Rückfragen & Kontakt:

Aktienforum
Ulrike Haidenthaller M.A.
Geschäftsführerin
Tel.: +43 (0)1 71135-2345
u.haidenthaller@iv-net.at
www.aktienforum.org

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NPI0001