VP-Juraczka: Sparpaket stärkt Wirtschaftsstandort Wien

Konsolidierung - jetzt ist die Stadt Wien gefordert

Wien (OTS) - "Das Sparpaket 2012 ist ein wichtiger Schritt in Richtung effiziente Verwaltung und gesichertes Wirtschaftswachstum", freut sich der Wiener VP-Stadtrat und designierte Parteiobmann der ÖVP Wien, Manfred Juraczka, über das Verhandlungsergebnis der Bundesregierung: "Wir können zufrieden feststellen, dass mit dem vorliegenden Paket ein wesentlicher Beitrag zur Sicherung des Wirtschaftsstandorts geleistet wurde."

Das von der ÖVP präsentierte 6-Punkte-Paket wurde voll eingehalten:
"Die ÖVP hat ihr Wort gehalten und jegliche Zusatzbelastung für den Mittelstand abgewandt. Es ist der ÖVP zu verdanken, dass die österreichischen Familien nicht mit einer Neuauflage der Erbschaftssteuer und einer etwaigen Sparbuchsteuer finanziell beladen werden. Wichtig war der ÖVP, dass die Leistungsträger unseres Landes nicht auf der Strecke bleiben. Wir können mit Stolz sagen, dass mit dem vorliegenden Paket der Wirtschaftsstandort Österreich auf Jahre gesichert ist."

Mit ausgabenseitigen Einsparungen von 76 Prozent und der Verpflichtung der Länder ihren Beitrag zu leisten, sei die Stadt Wien jedoch mehr denn je gefordert ihre Hausaufgaben zu erledigen, so VP-Stadtrat Juraczka: "Die ständige Neuverschuldung der Stadt ist abzustellen. Die Zielvorgabe für die Stadtverantwortlichen lautet, Budgetkonsolidierung bei größtmöglichem Wirtschaftswachstum!"

Rückfragen & Kontakt:

ÖVP-Klub der Bundeshauptstadt Wien
Tel.: Tel.: (+43-1) 4000 /81 913
presse.klub@oevp-wien.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | VPR0001