Steindl: Rekordkurs bei Exportwirtschaft sichert heimische Arbeitsplätze

Ausfuhr-Plus von 12,7 Prozent - Verantwortung für Österreich wahrnehmen und Reformpaket weiter vorantreiben

Wien, 07. Februar 2012 (ÖVP-PK) "Der Rekordkurs der Exportwirtschaft sichert heimische Arbeitplätze", betont der Vorsitzende des parlamentarischen Wirtschaftsausschusses, ÖVP-Abgeordneter Konrad Steindl, anlässlich der heute veröffentlichten Exportzahlen von Jänner bis November 2011. "Mit einem Ausfuhrplus von 12,7 Prozent steht Österreichs Exportwirtschaft kurz vor einem neuen Rekordwert. Gerade jetzt gilt es, Verantwortung für Österreich wahrzunehmen und das Reformpaket auf Schiene zu bringen. Nur so können wir auch in Zukunft Arbeitsplätze schaffen und sichern", so Steindl und weiter: "Die vorbildlichen Zahlen zeigen, dass Wirtschaftsminister Reinhold Mitterlehner mit der Internationalisierungsoffensive und dem stärkeren Fokus auf Innovationen den richtigen Weg geht". ****

"Die Exportzahlen bestätigen die hohe Wettbewerbsfähigkeit unserer heimischen Exportbetriebe. Österreichs Produkte und Dienstleistungen sind weltweit stark nachgefragt. Jeder zweite Arbeitsplatz in Österreich hängt an der Exportwirtschaft. Daher gilt es jetzt, klug zu sparen und sinnvoll zu investieren", erklärt Steindl und abschließend: "Wir dürfen das Wirtschaftswachstum und die Exportwirtschaft nicht durch neue Steuern gefährden. Mit Investitionen in die Exportwirtschaft zahlen wir in die Zukunft Österreichs ein."

Rückfragen & Kontakt:

ÖVP Bundespartei, Abteilung Presse und Medien
Tel.:(01) 401 26-420; Internet: http://www.oevp.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | VPK0001