Aufpassen, dass es nicht noch kälter wird (von Ralf Mosser)

Ausgabe 7. Feb. 2012

Klagenfurt (OTS) - Auch am zweiten Tag der KTZ-Aktion "Wir lassen die Kärntner nicht frieren" hat sich eine ganze Reihe von Betroffenen bei uns gemeldet. Zum Glück konnten wir vielen von ihnen unbürokratisch und schnell helfen. Es haben sich aber nicht nur Menschen gemeldet, die sich das Heizen nicht mehr leisten können, sondern auch Firmen und Mitstreiter, die uns bei unserer Aktion unterstützen möchten. Ihnen allen ein großes Dankeschön. Trotz aller Unterstützung und trotz des besten Willens können wir die Not nicht beseitigen, sondern nur lindern, wir können helfen, die Symptome zu bekämpfen, aber nicht die Ursachen aus der Welt schaffen. Das kann einzig und allein die Politik bewerkstelligen. Was wir aber können, ist, allen Kärntnerinnen und Kärntnern versprechen, dass wir weiter aufpassen werden, dass es in unserem Land sozial nicht noch kälter wird.

Rückfragen & Kontakt:

Kärntner Tageszeitung
Chefredaktion
Tel.: 0463/512000-502
redaktion@ktz.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | KTI0001