FPK-Zwanziger: Holub kehrt zu seinen Wurzeln als Kabarettist zurück!

Eigene Partei hat ihm längst den Stuhl vor die Tür gestellt

Klagenfurt (OTS) - Zu den heute bekannt gewordenen Schlussfolgerungen des Vorsitzenden des Hypo-U-Ausschusses, Rolf Holub, aus seiner zweijährigen Ausschussarbeit merkt Ausschussmitglied FPK-Landtagsabgeordneter Peter Zwanziger an, dass diese offensichtlich dem Fasching entsprungen sind. "Holub kehrt damit zu seinen Wurzeln als Kabarettist zurück", so Zwanziger. Mit einer eigenen "Hypo-Road-Show", die er kürzlich in Wien präsentiert hat, ziehe er aber nicht nur sich selbst, sondern auch die Arbeit des Kärntner Landtages ins lächerliche.

"Woher sollte Holub aber auch das Wissen haben, welches ihn in die Lage versetzt, die Zusammenhänge rund um die Hypo zu verstehen? Da ist es schon um vieles leichter, die Fakten beharrlich zu ignorieren und in bester Parteipolemik einen angesehenen Landesrat in den Schmutz zu ziehen." Er könne sich dieses Vorgehen Holubs nur mit dem Umstand erklären, dass ihm seine eigene Partei aufgrund seiner Performance längst den Stuhl vor die Türe gestellt hat, spielt Zwanziger auf die Ablöse Holubs als Parteichef an. Bei den derzeitigen tiefen Temperaturen könne man ihm daher nur wünschen, dass er sich mit seinem privaten Hypobericht nicht eine dauerhafte Verkühlung holt.

(Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Freiheitlicher Landtagsklub
Landhaus Klagenfurt

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FLK0005