Der Dalai Lama kommt nach Kärnten

LH Dörfler, Bgm. Scheider, Geshe Dhargye und Kärntner Messen informierten über Besuchsprogramm vom 17. bis 20. Mai - LH Dörfler fordert offizielle Stellungnahme Österreichs zu Tibet

Klagenfurt (OTS/LPD) - Der Dalai Lama, das geistliche Oberhaupt
der Tibeter, kommt im Mai nach Kärnten. Er wird hier vier Tage verbringen, in denen auch Vorträge für jeweils 5.000 Menschen in der Klagenfurter Messehalle 1 geplant sind. So wird es den Menschen möglich sein, den Dalai Lama persönlich zu erleben. Landeshauptmann Gerhard Dörfler, Klagenfurts Bürgermeister Christian Scheider, Geshe Tenzin Dhargye als Vertreter der Tibeter und Messe-Direktor Erich Hallegger informierten heute, Montag, in einer Pressekonferenz über das Besuchsprogramm. Dörfler fand zudem klare Worte zum Umgang Chinas mit den Tibetern und forderte auch vom offiziellen Österreich eine entsprechende Stellungnahme.

Wie der Landeshauptmann ausführte, wird der Dalai Lama am Donnerstag, 17. Mai, mit dem Hubschrauber aus Marburg nach Kärnten kommen und zuerst Hüttenberg, den Heimatort seines verstorbenen Freundes Heinrich Harrer, aufsuchen. In Knappenberg werde er ein bereits im Bau befindliches Jugend- und Familiengästehaus, das auch zukünftiger Sitz des Tibetzentrums sein wird, segnen. Laut JUFA sei der Baubeginn nämlich für April festgesetzt, so Dörfler. Am Freitag, 18. Mai, werde es in der Messehalle 1 einen Vortrag des Dalai Lama geben, für 12.45 Uhr sei eine gemeinsame Pressekonferenz vorgesehen. Vorträge gebe es auch wieder am Samstag, 19. Mai, und am Sonntag, 20. Mai, finde ein Public Talk zum Thema "Die Kunst des Glücklichseins" statt. Nach einer Wörtherseeschifffahrt und einem Mittagessen mit dem Landeshauptmann im Hotel Schloss Seefels wird der Dalai Lama für einen Tag nach Salzburg weiterreisen. Ein zweitägiger Wienbesuch schließt dann seinen Österreichaufenthalt ab. Für die Veranstaltungen in Kärnten gibt es laut Dörfler eine Landesunterstützung in Höhe von 45.000 Euro.

Der Landeshauptmann bezeichnete sich als großen Verehrer des Dalai Lama: "Ich habe eine Dalai Lama-Bibliothek zuhause." Er zitierte auch aus einem Kalender mehrere Botschaften Seiner Heiligkeit, die heute aktueller und wichtiger denn je seien. Zum Beispiel stehe unter 21. Mai: "Wenn wir geistigen Frieden haben, werden wir das Glück auch unter schwierigen Umständen finden." Dörfler möchte, dass es auch ein Friedensbesuch des Dalai Lama werde. "Es ist unerträglich, wie China mit unseren Freunden, den Tibetern, umgeht. Wir in Kärnten leiden mit. Die Tibeter sind ein friedliebendes Volk", betonte er. Der Landeshauptmann forderte eine Stellungnahme des offiziellen Österreich, das die Besuchstermine des Dalai Lama nicht versäumen sollte, wenn es Friedenspolitik ernst nehme.

Geshe Tenzin Dhargye sagte, dass bei den Vorträgen jeder willkommen sei und dass alle von den Botschaften des Dalai Lama profitieren würden. Die Vorträge würden aber auch ein wirtschaftlicher Erfolg für die Stadt und das Land sein. Laut dem Geshe startet der Ticketverkauf noch in dieser Woche. Er verwies auf die Homepage www.dalailama.at. Der Geshe betonte, dass China die Verletzung der Menschenrechte stoppen müsse und rief die Menschen um Unterstützung für die Tibeter auf.

Bürgermeister Scheider sagte, dass Klagenfurt bestens auf den Besuch des Dalai Lama vorbereitet sei und sich darauf freue, international in den Blickpunkt zu rücken. Er erwartet viele Menschen auch aus dem Ausland und aus anderen Bundesländern und daher auch viel Wertschöpfung für die Landeshauptstadt. Am Freitag, 18. Mai, wird der Bürgermeister den Dalai Lama zu einem Empfang ins Rathaus einladen.

Messedirektor Hallegger sagte, dass drei Hallen für die Veranstaltungen vorbereitet werden. Die Messehalle 1 werde man für 5.000 Besucher bestuhlen, auch Videowalls werde man aufbauen. Das Pressezentrum werde in der Halle 2 Nord eingerichtet. Den Besuchern soll auch Kärntner Kulinarik an mehreren Ständen geboten werden. Hallegger verwies auch darauf, dass es entsprechende Sicherheitsvorkehrungen geben werde.

(Infos und Tickets unter www.dalailama.at)
(Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Kärntner Landesregierung, Landespressedienst
Tel.: 05- 0536-10201
http://www.ktn.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NKL0004