GRAS Linz erwartet massive Proteste gegen Burschenschafterball in Linz

Protestest der GRAS Linz gegen Beteiligung von Rektorat und Landeshauptmann am rechtsextremen Burschenbundball

Linz (OTS) - Am 11.2. kündigen sich breite Proteste gegen den rechtsextremen Linzer Burschenbundball an. Die Proteste richten sich nicht nur gegen den nach dem WKR Ball wahrscheinlich größten Burschenschafterball selbst, sondern auch gegen all seine Unterstützer_innen. "Warum sowohl der Landeshauptmann als auch das Rektorat der JKU Linz für einen derartigen Auflauf von Rechtsextremen ihren Ehrenschutz gewähren ist uns schleierhaft", so eine Aktivistin der GRAS Linz. "Anscheinend halten beide nicht viel vom antifaschistischen Grundkonsens in Österreich".

Zur Demonstration, die unter dem Motto "Burschis auffressen" steht, wird es eine breite Beteiligung aus ganz Oberösterreich geben, auch Organisationen aus anderen Bundesländern haben sich bereits angekündigt. "Die Demonstrationen und Aktionen gegen den WKR Ball in Wien haben vorgezeigt, wie wirksam konsequenter antifaschistischer Protest sein kann.", freut sich eine Aktivistin der GRAS Linz über den Rauswurf des WKR Balles aus der Hofburg, "Wir wollen auch in Linz eine breite Diskussion über deutschnationale Burschenschaften entfachen."

Die Burschenschaft Arminia Czernowitz als eine Hauptorganisatorin dieses Balles wurde vom DÖW als rechstextrem eingestuft. Diese hat erst 2010 mit einem leicht abgeänderten Plakat der NSDAP für eine ihrer Veranstaltungen geworben. Selbst nach diesem Hinweis und einem offenen Brief sieht das Rektorat der JKU keinerlei Handlungsbedarf.

Trotz massiver medialer Kritik will auch Landeshauptmann Pühringer weiter teilnehmen. Die ÖVP-nahe Aktionsgemeinschaft stimmte als einzige Fraktion in der Universitätsvetretung gegen eine Resolution die die Distanzierung des Rektorates vom Burschenbundball fordert. "Die Parteihörigkeit ist der AG anscheinend wichtiger als eine Abgrenzung zu rechtsextremen Gedankengut." empört sich eine Aktivistin der GRAS Linz.

Rückfragen & Kontakt:

Presseteam GRAS Linz
0681 / 20908318 info@gras-linz.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | GRA0001