AWO-Informationsveranstaltung zu "Islamischen Finanzierungen & Investitionen"

WKÖ-Vizepräsident Schenz: islamischer Bankensektors besticht durch hohe Liquidität und dynamisches Wachstumspotential

Wien (OTS/PWK077) - Gestern, Dienstag, veranstaltete die Außenwirtschaft Österreich (AWO) der Wirtschaftskammer Österreich (WKÖ) gemeinsam mit TPA Horwath eine hochkarätige Fachveranstaltung zum Thema "Islamische Finanzierungen & Investitionen" im Haus der Wirtschaft. Im Fokus standen Finanzinformationen für österreichische Unternehmen, Banken, Versicherungen und Kommunen. Ein renommiertes Podium aus Vertretern der islamischen Banken- und Finanzzentren Bahrain und Malaysia informierte das Who is Who der Österreichischen Finanz- und Unternehmenswelt über Sharia-konforme Investitionsformen und Finanzierungsmodelle. TPA Horwath erläuterte darüber hinaus die handels- und steuerrechtlichen Aspekte dieser Investitionsmöglichkeiten.

WKO-Vizepräsident Richard Schenz wies in seiner Eröffnungsrede auf die hohe Liquidität des islamischen Bankensektors und sein dynamisches Wachstumspotential hin. "Mittlerweile existieren in rund 75 Ländern an die 400 Geldinstitute, die nach islamischem Recht operieren. Das Marktvolumen zeigt eine jährliche Zuwachsrate von 15-16% mit steigender Tendenz", erläuterte Schenz. Das islamische Bankensystem bietet alternative Finanzierungsinstrumente zu den klassischen westlichen Kapitalmärkten und verfügt über die nötige Liquidität.

Das Interesse von islamischen Investoren erstreckt sich über viele Sektoren, von Kommunen über Energie bis zu Immobilien und Finanzinstituten. Gesucht werden von islamischen Investoren Projekte in allen Regionen - bevorzugt jedoch in Westeuropa. "Aufgrund des moralisch gefärbten Zugangs entsteht ein sehr partnerschaftlicher Ansatz zwischen Investor und Unternehmer - das schafft ein Verhältnis der Sicherheit. Das Sharia-konforme Finanzierungssystem bietet sich besonders für Projektfinanzierungen an", hebt Gerd Dücklemann-Dublany, Leiter von 'AWO Investment Opportunities Austria', hervor. (BS)

Rückfragen & Kontakt:

AWO-Branchenfokus
Dr. Gerd Dückelmann-Dublany
Telefon: +43 (0)5 90 900 4055
Fax: +43 (0)5 90 900 114055

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PWK0002