Kräftiges Lebenszeichen aus dem Behindertenbereich für höhere Gehälter

6. "Großes Fest" aller MitarbeiterInnen der 17 Behinderteneinrichtungen in Wien

Wien (OTS) - Am 28. 1. 2012 fand in der Arena das 6. "Große Fest" aller MitarbeiterInnen der 17 Behinderteneinrichtungen in Wien statt. Der auf ca. 17 Vereine aufgegliederte Behindertenbereich Wiens ist eine, in den letzten Jahren kräftig gewachsene Branche. Die Verhandlungen zu den Kollektivverträgen im Sozialbereich (BAGS, Caritas, Diakonie) sind ins Stocken geraten. Davon sind alle 3500 Mitarbeiterinnen des Behindertenbereichs in Wien betroffen. Mit dem 6. "Großen Fest" setzen die Vernetzung der Betriebsräte der Wiener Behinderteneinrichtungen und die über 1200 BesucherInnen ein kräftiges Zeichen. Die Verhandlungen zum BAGS Kollektivvertrag wurden von der Arbeitgeberseite am 12. 1. 2012 unterbrochen. Die MitarbeiterInnen der Wiener Behinderteneinrichtungen werden am 1. 2. 2012 gemeinsam mit den anderen Angestellten aus dem Gesundheits- und Sozialbreich gegen die unzureichenden Angebote der Arbeitgeber bei den Kollektivvertragsverhandlungen demonstrieren.

Wir fordern einen Abschluss der ein Auskommen mit dem Einkommen ermöglicht -- "Soziale Arbeit ist mehr wert!"

Rückfragen & Kontakt:

Ingrid Rössl, Betiebsratsvorsitzende Lebenshilfe Wien
Tel.: 0664 925 49 67
br.lhwien@inode.at, http://www.betriebsrat-lebenshilfe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0004