Gute Lehrlingsausbildung macht Vorarlbergs Wirtschaft erfolgreich

Teilnahme an Aktion "Ausgezeichneter Lehrbetrieb" noch bis 17. Februar möglich - LH Wallner und LSth. Rüdisser: Ausbildungsqualität ist entscheidender Schlüssel

Bregenz (OTS/VLK) - Landesregierung, Wirtschaftskammer und Arbeiterkammer Vorarlberg zeichnen im Rahmen der Initiative "Ausgezeichneter Lehrbetrieb" auch in diesem Jahr wieder Betriebe für ihr besonderes Engagement in Sachen Lehrlingsausbildung aus. "Um als Produktions- und Wirtschaftsstandort konkurrenzfähig und erfolgreich zu bleiben, ist es wichtig, Vorarlbergs Jugend bestmöglich auszubilden", betonen Landeshauptmann Markus Wallner und Wirtschaftsreferent Landesstatthalter Karlheinz Rüdisser.

Bis Freitag, 17. Februar 2012, haben interessierte Betriebe im Land noch die Möglichkeit, sich für eine Auszeichnung zu bewerben. Das Prädikat "Ausgezeichneter Lehrbetrieb" wird für jeweils drei Jahre verliehen. Mehrere Einstiegskriterien sind zu erfüllen. Eine zeitgemäße Ausbildung der Lehrlinge ist dabei ebenso wichtig, wie der Nachweis einer Ausbildungsplanung, die Einhaltung wesentlicher gesetzlicher Bestimmungen sowie überdurchschnittliche Qualitätsstandards als Ziel in der Ausbildung. Bewertet werden darüber hinaus die Vermittlung von Ausbildungsinhalten, der Erfolg in der Lehrlingsausbildung, der Einsatz für lernschwache oder benachteiligte Jugendliche oder die Weiterbildung der für die Ausbildung im Betrieb verantwortlichen Personen.

Gefragtes Qualitätssiegel

Derzeit tragen 285 Ausbildungsbetriebe im Land das Siegel "Ausgezeichneter Lehrbetrieb". Mit der Aktion soll die gute Arbeit sichtbar gemacht werden, die Vorarlbergs Unternehmen im Bereich der Lehrlingsausbildung leisten, erklären Wallner und Rüdisser. "Wenn sich unsere Unternehmen intensiv um eine qualitativ hochwertige Lehrlingsausbildung bemühen, sichern sie einerseits ihre eigenen Zukunftschancen, tragen andererseits aber auch zur hohen Wettbewerbsfähigkeit des Landes bei", so der Landesstatthalter. Das Qualitätsimage sei zudem dabei behilflich, engagierte junge Leute als Lehrlinge zu bekommen. Den Hauptgrund für das hohe Niveau in der heimischen Lehrlingsausbildung sieht Rüdisser in der Verzahnung von Theorie und Praxis, von Schule und Lehrbetrieb. "Die duale Ausbildung ist ein wesentlicher Erfolgsgarant", so der Landesstatthalter.

Anträge und Richtlinien im Internet

Die Antragsunterlagen und die Richtlinien für die Verleihung der Auszeichnung sind im Internet unter www.ausgezeichneter-lehrbetrieb.at bei "Downloads" abrufbar. Die Unterlagen können auch direkt bei der Lehrlingsstelle der Wirtschaftskammer Vorarlberg angefordert werden (Franz Huber, Telefon 05522/305-263, E-Mail: huber.franz@wkv.at)

Rückfragen & Kontakt:

Landespressestelle Vorarlberg
Tel.: 05574/511-20145, Fax: 05574/511-920196
presse@vorarlberg.at
http://www.vorarlberg.at/presse

Hotline: 0664/625 56 68, 625 56 67

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NVL0001