NÖ Wohnbaugeld: Verkauf an Hypo NÖ für Grüne Skandal

Krismer: VP-Sobotka verkauf Darlehen an sich selbst

St. Pölten (OTS) - Unfassbar ist für die Grüne Finanzsprecherin Helga Krismer der heutige Beschluss der NÖ Landesregierung NÖ Wohnbaudarlehen an die Hypo NÖ - 100 Prozent-Tochter des Landes NÖ -zu verkaufen: "Schuldenjobgleur VP-Sobotka verkauft die Wohnbaudarlehen also an sich selbst. Welche Kriterien dazu geführt haben, dass gerade die Landesbank die bestbietende Bank ist, würde uns Grüne jetzt schon interessieren. Darüber hinaus interessiert mich auch das Abstimmungsverhalten von SPÖ und FPÖ", so Krismer.
Für die Grüne ist der Verkauf der NÖ Wohnbaudarlehen an die Hypo NÖ ein Finanzskandal, der sich in das Finanzdebakels Sobotkas gut einfügt: "Seriöse Finanzpolitik sieht anders aus", so Krismer, die als Abgeordnete des Landtags Aufklärung über die Ausschreibung und die Abstimmung der NÖ Landesregierung haben will.
"Die Grünen waren im NÖ Landtag entschieden gegen den Verkauf der NÖ Wohnbaudarlehen. Wie aber haben SPÖ und FPÖ heute in der Sitzung der Landesregierung abgestimmt", fordert die Grüne Abgeordnete Helga Krismer abschließend die Offenlegung des Abstimmungsverhältnisses der heutigen Sitzung der NÖ Landesregierung.

Rückfragen & Kontakt:

Grüner Klub im NÖ Landtag
Mag. Kerstin Schäfer
Tel.: Mobil: +43/664/8317500
kerstin.schaefer@gruene.at
http://noe.gruene.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | GRN0001