Blecha: Seniorenplan europaweit einzigartiges Dokument!

Leitbild für Seniorenpolitik

Wien (OTS/SK) - Mit der heutigen Präsentation des "Bundesplans für Seniorinnen und Senioren" durch Sozialminister Rudolf Hundstorfer, an dem der Seniorenrat und der Pensionistenverband aktiv mitgearbeitet haben, erhält die Politik ein neues, aktives und modernes Leitbild für die ältere Generation. Karl Blecha, Präsident der größten Seniorenorganisation, des Pensionistenverbandes Österreichs, strich hervor, "dass dieser Seniorenplan ein europaweit einzigartiges Dokument ist. Es ist aktuell und visionär, berücksichtigt den gesellschaftlichen Wandel und die neuen Lebenswelten älterer Menschen". ****

Eine der wichtigsten Grundlagen des Dokumentes ist der Forderungskatalog des Österreichischen Seniorenrates, der schon 2007 die Notwendigkeit einer Politik, die alle Bevölkerungsgruppen integriert, unterstrich.

Ein Plan auch für künftige Generationen

Seniorenrats- und Pensionistenverbands-Präsident Karl Blecha ist erfreut über Österreichs Vorreiterrolle in der Seniorenpolitik: "Der Pensionistenverband tritt seit Jahren aktiv für Solidarität mit allen Generationen ein. Die Pensionistenverbände und ExpertInnen unter der wissenschaftlichen Leitung von Univ. Prof. Dr. Anton Amann haben ein präzises, wissenschaftlich fundiertes Papier erstellt, auch für alle künftigen Generationen", so Blecha, der Sozialminister Rudolf Hundstorfer und Prof. Amann seinen Dank aussprach.

Blecha betonte die große Bandbreite der Themen, mit der sich der Bundesplan für Seniorinnen und Senioren befasst: "Infrastruktur, Freizeit, Gleichberechtigung, soziale Integration, Gesundheit und so vieles mehr werden konkret und verständlich thematisiert. Sinnvolle und realistische Handlungsanweisungen werden der Politik nun vorgelegt und können die Lebenssituation und die Möglichkeiten so vieler Menschen auf lange Sicht verbessern."

Der Pensionistenverbands- und Seniorenrats-Präsident: "Die demografische Veränderung, die sich in allen Industrienationen vollzieht, verlangt eine Neuorientierung. Die Menschen werden älter -eine große Herausforderung für alle Bereiche unserer Gesellschaft!" Blecha schließt: "Mit dem heute vorgelegten Seniorenplan erhält die Politik eine klare Orientierung und Leitlinien für die Generationenpolitik, die wir als Seniorenorganisationen konsequent verfolgen und einfordern werden." (Schluss) gd/mp

Rückfragehinweis: Pensionistenverband Österreichs, presse@pvoe.at, Andreas Wohlmuth, Tel. 01/313 72-30, Daniel Auer, Tel. 01/313 72-31

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ-Bundesorganisation, Pressedienst, Löwelstraße 18, 1014 Wien
Tel.: 01/53427-275
http://www.spoe.at/impressum

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NSK0001