Krebs - Neue Ansätze zur Vermittlung von Wissen und Vertrauen AKH und ScienceCenter-Netzwerk gehen neue Wege

Wien (OTS) - Mit März 2012 startet das ScienceCenter-Netzwerk in Kooperation mit dem AKH interaktive, attraktive Angebote für informelles Lernen zum Schwerpunkt Tumor. In der Tagesklinik der Klinischen Abteilung für Onkologie des AKH Wien (Universitätsklinik für Innere Medizin), sollen OnkologiepatientInnen mit interaktiven Angeboten auf relevante medizinische Themen aufmerksam gemacht werden. Leicht zugänglich können diese ein unmittelbares Verständnis für die komplexen Zusammenhänge medizinischer Inhalte bewirken.

Zum Einsatz kommen Science-Center-Aktivitäten, die keine Hürden in der Kommunikation aufkommen lassen wollen, vor allem nicht bei Berührungsängsten oder Herausforderungen durch den Fachjargon. Die Themen reichen von der Blutzusammensetzung über Diagnoseverfahren bis hin zu Abläufen im Krankenhaus. Die Aktivitäten haben nicht nur das Potenzial, Barrieren zu überbrücken und Wissen zu vermitteln, sondern fördern durch die aktive Auseinandersetzung auch Interesse und Selbstvertrauen. Beispielsweise indem durch das Lösen von Puzzles, Unterschiede bildgebender Diagnoseverfahren erfahrbar werden; oder über eine Hörstation, bei der über Interviews mit MitarbeiterInnen eine Vertrautheit mit - ansonsten für die PatientInnen häufig unsichtbaren - Abläufen im Krankenhausalltag entsteht.

Im Pilotprojekt wird begleitend erforscht, welche Rolle die Integration von Science-Center-Aktivitäten in den Gesundheitsbereich bieten könnte. Erhofft wird neben der Förderung des Verständnisses von medizinischen Zusammenhängen auch die Unterstützung der Kommunikation zwischen ÄrztInnen und PatientInnen. Darüber hinaus können die Aktivitäten dazu beitragen, die Wartezeiten mit spannenden Angeboten zu überbrücken und eine positivere Atmosphäre zu schaffen.

Das zunächst bis Juni 2012 geplante Kooperationsprojekt zwischen dem AKH Wien, dem Verein ScienceCenter-Netzwerk und dem Institut für Wissenschaftsforschung der Universität Wien wird ermöglicht durch die Unterstützung der Österreichischen Krebshilfe, VAMED und Superfund.

Rückfragen & Kontakt:

Verein ScienceCenter-Netzwerk
Mag. Petra B. Preinfalk, Public Relations
T: (+43 1) 710 19 81-16, 0664-240 79 46
E: preinfalk@science-center-net.at
W: www.science-center-net.at

Allgemeines Krankenhaus der Stadt Wien - Medizinischer Universitätscampus
Karin Fehringer, MBA, Leiterin Informationszentrum und PR
Direktion Teilunternehmung
T: (+43 1) 40400/1216
E: post_akh_diz@akhwien.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SCN0001