FP-Mahdalik fordert Aus für grüne Abgas- und Feinstaubfestivals

Grüne Klientelpolitik schadet Umwelt

Wien (OTS) - Jetzt ist es auch amtlich, dass die Sperre des
Ringes für grüne Kifferdemos, "Rasen am Ring" oder ähnliche Hanfideen eine massive Mehrbelastung durch Abgase in den umliegenden Wohngebieten mit sich bringt. FPÖ-Verkehrssprecher LAbg. Toni Mahdalik fordert daher erneut ein Demonstrationsverbot für Hauptverkehrsadern und Geschäftsstraßen in Wien.

Bis zu 15-mal höhere Emissionswerte am "Autofreien Tag" sind nichts anderes als eine Pervertierung dieser Idee, welche von den Grünen für ein Happening von Parteigängern gerne in Kauf genommen wird. Auch die horrenden Kosten für die Stauzeiten durch solche Sperren sind Grund genug, den grünen Abgas- und Feinstaubfestivals ein Ende zu bereiten, sagt Mahdlik. (Schluss)otni

Rückfragen & Kontakt:

FPÖ-Wien
4000/81747

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NFW0007