FP-Seidl fordert Aus für Lumpendemo beim Augarten

Ruhe und Ordnung wieder herstellen

Wien (OTS) - Obwohl feststeht, dass der neue Konzertkristall der Sängerknaben im Augarten ab 2013 endlich bespielt wird, demonstrieren noch immer jeden Donnerstag auch zum Leidwesen der Anrainer ein paar grüne Hanseln, kritisiert FPÖ-Gemeinderat Wolfgang Seidl. Wenn jetzt sogar die Fernwärme rund um die Gutmenschen-Baracken bauen muss, ist das Ende der Fahnenstange endgültig erreicht.

Die FPÖ fordert daher die rasche Räumung der slumverdächtigen Lumpensiedlung. Die Kosten für die Wiederherstellung der verwüsteten Grünflächen soll den Verursachern in Rechnung gestellt werden. Die von Berufs wegen Empörten können diese ja in der Lindengasse einreichen, meint Seidl. (Schluss)otni

Rückfragen & Kontakt:

FPÖ-Wien
4000/81747

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NFW0005