FP-Mahdalik: 3. Piste - Wien soll London werden

Wahnsinnsprojekt sofort stoppen

Wien (OTS) - Während die Ausbaupläne für die Flughäfen Heathrow und Standsted nach Protesten der Bevölkerung von der britischen Regierung gestoppt wurden, wollen SPÖ und ÖVP die 3. Piste in Schwechat auf Biegen und Brechen ins Grüne betonieren, kritisiert der Wiener FPÖ-Flugverkehrssprecher LAbg. Toni Mahdalik. Mit einer abgekarteten UVP soll die Piste rechtlich "legalisiert" und die Flugbewegungen von jährlich 260.000 auf 460.000 geschnalzt werden.

Die 3. Piste würde etwa im 23. Bezirk eine Vervierfachung(!) der Starts über dichtbesiedeltem Gebiet bringen, so dass pro Tag rund 100 Flieger über Liesing donnern würden. Auch die Finanzierung des 2,5 Mrd. Euro Projektes ist unklar, zumal sich der Flughafen beim Skylink-Debakel völlig ausgeblutet hat, erinnert Mahdalik.

Machen wir es also wie die Engländer: Stornieren wir die 3. Piste im Interesse der Gesundheit und Lebensqualität von weit über 300.000 Menschen in unserer Stadt. Vermeiden wir das nächste Milliardengrab auch zum Schaden der Wiener Steuerzahler durch eine weitere massive Dividendenkürzung und fordern: "Wien soll London werden". (Schluss)otni

Rückfragen & Kontakt:

FPÖ-Wien
4000/81747

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NFW0003