Öllinger: Strache-Sager nicht länger tragbar

Straches Alte Herren waren die Elite des NS-Mörderregimes

Wien (OTS) - Im "Standard" von heute wird Heinz Christian Strache, Parteiobmann der FPÖ, angesichts der Demonstration gegen den WKR-Ball mit dem Spruch zitiert: "Das war wie die Reichskristallnacht...wir sind die neuen Juden." Für Karl Öllinger, Sozialsprecher der Grünen, ist mit Aussagen wie dieser die Grenze zur Verharmlosung des NS-Gewaltregimes überschritten worden: "Wer heute - mehr als 70 Jahre nach den Novemberpogromen an Juden - einen derartigen Vergleich in den Mund nimmt, hat entweder keine Tassen im Schrank oder versucht, die Schrecken der Naziherrschaft zu verharmlosen. Im Zuge der November-Pogrome sind mehrere Hundert Juden ermordet und Tausende Synagogen, Bethäuser und Wohnungen zerstört und verbrannt worden. Damit wurde die systematische Verfolgung der Juden durch das NS-Regime eingeleitet. Wer so etwas sagt, ist als politischer Mandatar nicht tragbar!"
Für Öllinger ist es aber nicht der einzige untragbare Sager von Strache auf dem Burschenschafterball: "Strache hat in seiner Festrede auch erklärt: ,Ich bin stolz auf jeden unserer Alten Herren'. Das war kein Lapsus, das war nicht nebenbei. Das kann man nur als klares Bekenntnis auch und gerade zu jenen Alten Herren interpretieren, die als hohe Nazis tätig waren: ob das nun Ernst Kaltenbrunner, Irmfried Eberl, der Kommandant des KZ-Treblinka, Aribert Heim, der "Dr. Tod", Otto Skorzeny oder die Nazi-Ikone Horst Wessel waren."
Für Öllinger ist mit der Verharmlosung der NS-Pogrome an Juden und dem Loblied auf die Alten Herren der Burschenschaften, gerade auf diejenigen, die für das NS-Regime gewütet haben, etwas passiert, was nicht tragbar ist: "Ich hoffe, dass sich hier alle demokratischen Kräfte im Land einig sind. Was Strache gesagt hat, ist eine Verharmlosung von Nazi-Verbrechen und Nazi-Verbrechern! Er selbst sollte eigentlich jetzt die Konsequenzen ziehen!"

Rückfragen & Kontakt:

Die Grünen
Tel.: +43-1 40110-6697
presse@gruene.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FMB0001