Neue Actavis/Bioton Allianz als Herausforderer am Diabetes Markt / Ein Angebot zur Komplettversorgung wird Behandlungskosten von 366 Millionen Diabetikern deutlich reduzieren

Warschau, Polen (ots) - Actavis und Bioton gaben haben heute die Gründung eines Joint Ventures zur Entwicklung und Registrierung von Insulin (inklusive analoges Insulin) bekannt. Im Rahmen des Joint Venture ist Bioton für die Entwicklung und Produktion von Insulin Produkten verantwortlich, während Actavis die exklusive Lizenz zum Vertrieb der Produkte unter der Marke Actavis in allen Ländern der Europäischen Union, Japan und den USA erhält. Darüber hinaus wird Actavis die Insulinprodukte von Bioton auch in Albanien, Bosnien Herzegovina, Kroatien, Island, Kosovo, Lichtenstein, Mazedonien, Montenegro, Norwegen, Serbien und der Schweiz vertreiben. In Polen werden beide Firmen die Insulinprodukte unter ihrer jeweiligen Marke anbieten, da Bioton bekanntlich ein polnisches Unternehmen ist.

Diese Vereinbarung wurde heute im Rahmen einer Pressekonferenz gemeinsam von Ryszard Krause, Aufsichtsratsvorsitzender von Bioton, und Claudio Albrecht, CEO und Aufsichtsratsvorsitzender der Actavis Gruppe bekannt gegeben.

Actavis wird Bioton insgesamt 55,5 Millionen Euro bezahlen. 22,25 Millionen Euro werden mit der heutigen Unterschrift fällig. Die verbleibende Summe in Höhe von 33,25 Millionen Euro wird in fix vereinbarten Tranchen bezahlt, abhängig vom Entwicklungsfortschritt der Registrierung vom rekombinanten menschlichen Insulin (RHI).

Basierend auf den Markteinschätzungen beider Parteien, gehen sie davon aus, dass Actavis in den ersten sieben Jahen nach der Produkteinführung rund 1,5 Milliarden Euro Umsatz erzielen kann. Actavis und Bioton werden sich zu 50 Prozent sowohl die Erträge vom Verkauf des Insulins, als auch die Kosten für Entwicklung und Registrierung teilen.

In Ergänzung zu obiger Vereinbarung unterzeichnete die Bioton Gruppe auch eine Absichtserklärung mit Actavis, welche den Verkauf von Insulin in weiteren 24 Märkten, inklusive der Türkei und Australien, beinhaltet. Actavis wird dafür zusätzlich maximal 1,9 Millionen Euro bezahlen. Eine Million Euro davon wird bei Vertragsunterschrift fällig. Beide Parteien gehen davon aus, dass der Vertriebsstart von Biotons rekombinantem menschlichen Insulin in diesen zusätzlichen Märkten zwischen 2012 und 2013 erfolgen soll. Die Erträge werden auch in den diesen Märkten zu je 50 Prozent geteilt. Die endgültige Vereinbarung soll in den nächsten Wochen abgeschlossen sein.

Actavis CEO Claudio Albrecht ist überzeugt, dass diese neue Allianz enormen Wert für Actavis und Bioton, sowie deren jeweiligen Anteilsinhabern schaffen wird. "Das rekombinante und analoge Insulin alleine dürfte den Unternehmenswert von Actavis um rund 900 Millionen Euro (USD 1.4 Milliarden) steigern. Durch die Kooperation mit Bioton werden wir zu den führenden Anbietern von Insulin, inklusive des analogen Insulins, aufsteigen", ist Albrecht überzeugt.

Der Aufsichtsratvorsitzende der Bioton S.A. Ryszard Krauze betonte die strategische Bedeutung dieser Zusammenarbeit für Bioton: "Wir werden gemeinsam modernes Insulin, inklusive des analogen Insulins einführen. In den letzten Jahren konnten wir den Verkauf unserer Produkte auf der Basis von Kooperationen mit führenden globalen Pharmaunternehmen, wie Bayer HealthCare in China und GlaxoSmithKline in Russland steigern. Heute freuen wir uns, eine weiteres großes Pharmaunternehmen Actavis in unserer Gruppe von Partnern zu begrüßen."

Diabetes - eine globale Epidemie

Neue vom Internationalen Verband der Diabetiker (IDF) veröffentlichte Daten zeigen, dass weltweit mehr als 366 Millionen Menschen an Diabetes leiden. Aufgrund von schlechter Ernährung und sitzenden Lebensgwohnheiten entwickelt sich Diabetes rasch zu einer globalen Epidemie, und es ist zu erwarten, dass die Anzahl der Diabetes-Patienten bis auf 550 Millionen im Jahre 2030 steigen wird. Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) schätzt, dass sich im selben Zeitraum der globale Insulinmarkt von 14 auf 54 Millarden US Dollar wachsen wird.

Im Durchschnitt nimmt ein Diabetes 2 Patient im Laufe der Krankheit annähernd 30 unterschiedliche Medikamente ein. Aufgrund dieser Tatsache stellt laut Claudio Albrecht die Zusammenarbeit mit Bioton eine noch grundlegenders und strategisches Konzept zur Behandlung von Diabetes dar.

"Das Diabeteskonzept geht für uns weit über die Vermarktung und den Vertrieb von rekombinaten menschlichen oder analogen Insulin hinaus", sagte er. "Wir haben es am Insulinmarkt mit Mitbewerbern zu tun, die man eigentlich nur als Giganten bezeichnen kann. Wir müssen daher unsere klaren Wettbewerbsvorteile, welche wir ohne Zweifel haben, maximieren." Besonders wichtig ist es dem Actavis CEO zu betonen, dass die Insulinprodukte von Bioton mehr als zehn Jahre im EU-Land Polen mit ausgezeichneten Daten in den Bereichen Sicherheit und Wirksamkeit am Markt sind. Das wird es Mitbewerbern und Meinungsführern schwer machen, mögliche Zweifel zu äußern, was die Qualität von Biosimilars betrifft.

Und noch einen Punkt fügte Albrecht hinzu: "Wir unterscheiden uns bei einem weiteren Aspekt grundlegend von den Originatoren. Wir bieten eine bereits bestehende umfassende Range an generischen oralen Type 2 Diabetes Medikamenten an. Die Pipeline von Actavis enthält auch hochwertige Gliptin-Produkte und mehrere Dosierungskombinationen mit Metformin."

Angebot einer Komplettversorgung

Albrecht sieht vor allem in der Möglichkeit ein viel breiteres Portfolio für alle mit Diabetes verbundenen Krankheiten zu vermarkten als besonderes Potenzial. Actavis ist das einzige Unternehmen, das ein solch umfassendes Portfolio für Diabetes und damit verbundenen Krankheiten anbieten kann. "Wir können jenen Organisationen, welche das Gesundheitssystem finanzieren anbieten, das gesamte Diabetessegment zu einem wohl erheblich geringerem Preis abzudecken, als den sie bis dato gewohnt waren."

Slawomir Ziegert, CEO von Bioton SA sagte: "Für Bioton wird die Zusammenarbeit mit Actavis zusätzlich zum direkten finanziellen Gewinn auch die rasche Ausweitung in Märkte mit höheren Spannen vorantreiben, wie auch die Implementierung unserer Strategie für Produktsynergie und weiteres Wachstum im Bereich der Kardio-Diabetes. Patienten schätzen das einzigartige und umfassende Versorgungsangebot von Bioton, ein Paket, das Insulin, Spritzen, orale Diabetes Medikamente und Schulungsprogramme beinhaltet. Alle diese Elemente bieten die Möglichkeit, unsere Zusammenarbeit mit Actavis in vielen Märkten weltweit auszubauen."

Rückfragen & Kontakt:

Actavis Group
Frank Staud EVP Corporate Communication
Mobile: +41/79/230'95'78
E-Mail: fstaud@actavis.com

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NCH0001