Großteils trockene bis salznasse Fahrbahnen im Landesgebiet

Stellenweise Schneeverwehungen, Glättebildung und Schneefahrbahnen

St. Pölten (OTS/NLK) - Die Fahrbahnen der Straßen in Niederösterreich sind am heutigen Montag, 30. Jänner, überwiegend trocken bis abschnittsweise salznass. In höheren Lagen im Waldviertel, im Mostviertel und im Industrieviertel muss stellenweise mit Schneefahrbahnen aufgrund von Schneeverwehungen gerechnet werden. Im Raum Aspang besteht die Gefahr von Glättebildung, im Raum Gutenstein, Neunkirchen, Lilienfeld, Groß Gerungs, Ottenschlag, Persenbeug, Pöggstall, Spitz, Dobersberg, Schrems, Zwettl und Weitra kann es abschnittsweise zu Schneeverwehungen kommen. Die Neuschneemengen belaufen sich im Industrieviertel im Raum Gloggnitz auf bis zu fünf Zentimeter. Die erforderlichen Räum- und Streueinsätze sind überall im Gange.

Die Temperaturen bewegen sich heute morgen zwischen - 11 Grad in Gutenstein und - 1 Grad, die beispielsweise aus Aspang oder auch Persenbeug gemeldet wurden. Kettenpflicht besteht aktuell für Fahrzeuge ab 3,5 Tonnen auf der B 21 über den Rohrerberg. Fahrzeuge ab 7,5 Tonnen müssen auf der L 135 über das Preiner Gscheid und der L 175 von Trattenbach bis zur Landesgrenze Schneeketten anlegen.

Nähere Informationen beim Amt der NÖ Landesregierung, Abteilung Straßenbetrieb, Telefon 02742/9005-60262, e-mail winterdienststelle@noel.gv.at.

Rückfragen & Kontakt:

Niederösterreichische Landesregierung
Stabstelle Öffentlichkeitsarbeit und Pressedienst
Tel.: 02742/9005-12174
www.noe.gv.at/nlk

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK0001