Telekom Austria Group: Volle Unterstützung der Behörden zur lückenlosen Aufklärung

Wien (OTS) - Die Behauptungen in der heutigen Ausgabe der Zeitschrift "Profil" entsprechen nicht der Wahrheit und werden daher auch vom Unternehmen als gänzlich unrichtig zurückgewiesen. Anders als in dem Bericht dargestellt, arbeitet Telekom Austria seit Auftauchen der Verdachtsmomente der Causa bis heute aktiv bei der Aufklärung mit den ermittelnden Behörden zusammen. Oberstes Ziel des aktuellen Managements der Telekom Austria in diesem Zusammenhang ist es, sämtliche Anschuldigungen lückenlos aufzuklären. Deswegen hat Telekom Austria alle relevanten Unterlagen zeitgerecht an die Behörden übergeben.

Über die Telekom Austria Group

Die an der Wiener Börse notierte Telekom Austria Group ist als führender Telekommunikationsanbieter im CEE-Raum mit rund 22 Millionen Kunden in acht Ländern tätig: in Österreich (A1 Telekom Austria, hervorgegangen aus der Fusion von Telekom Austria TA und mobilkom austria), Slowenien (Si.mobil), Kroatien (Vipnet), den Republiken Serbien (Vip mobile) und Mazedonien (Vip operator), Bulgarien (Mobiltel), Weißrussland (Velcom) sowie in Liechtenstein (mobilkom liechtenstein). Der Gesamtmarkt der acht Länder umfasst rund 41 Mio. Einwohner. Die Unternehmensgruppe beschäftigt mehr als 17.000 MitarbeiterInnen und erwirtschaftete im Geschäftsjahr 2010 einen Umsatz von 4,7 Mrd. EUR. Das breitgefächerte Portfolio umfasst Produkte und Dienstleistungen im Bereich Sprachtelefonie, Breitband Internet, Multimedia-Dienste, Daten- und IT-Lösungen, Wholesale sowie Payment-Lösungen.

Weitere Informationen unter http://www.telekomaustria.com

Rückfragen & Kontakt:

Telekom Austria Group, Mag. Alexander Kleedorfer, Konzernsprecher
Tel.: +43 664 66 39183, E-Mail: alexander.kleedorfer@telekomaustria.com

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | TKA0002