e5-Gemeinden unterstützen Energieautonomie 2050

Unterstützungserklärungen an LH Wallner überreicht

Götzis (OTS/VLK) - Die 33 Vorarlberger e5-Gemeinden unterstützen das Ziel der Energieautonomie 2050. "Wir übernehmen als e5-Gemeinden eine Vorreiterrolle in der Umsetzung der dazu notwendigen Maßnahmen in unserem Einflussbereich", betonen die Gemeinden. Bei der Energiezukunft-Veranstaltung in Götzis (Donnerstag, 26. Jänner) übergaben die e5-Bürgermeister ihre Unterstützungserklärungen an Landeshauptmann Markus Wallner.

"Als e5-Gemeinden bekennen wir uns zu einem nachhaltigen, zukunftsverträglichen Umgang mit Energie und Rohstoffen", schreiben die Bürgermeister, "Wir sind bestrebt, in einem kontinuierlichen Verbesserungsprozess den effizienten Einsatz von Energie, die optimale Nutzung von regionalen, erneuerbaren Energieträgern und den schonenden Umgang mit Ressourcen in der Gemeinde aktiv zu fördern und weiter zu entwickeln." Die e5-Gemeinden kündigten in ihren Schreiben an das Land auch an, ihr Wissen und Know How an andere Gemeinden weiterzugeben.

Landeshauptmann Wallner bedankte sich bei den Bürgermeistern und Gemeindevertretern für dieses Engagement: "Das Ziel der Energieautonomie lässt sich nur verwirklichen, wenn alle gesellschaftlichen Gruppen - sei es Bevölkerung, Wirtschaft oder Politik - hinter diesem Projekt stehen."

Weitere Infos zu den e5-Gemeinden unter www.energieinstitut.at

Rückfragen & Kontakt:

Landespressestelle Vorarlberg
Tel.: 05574/511-20141, Fax: 05574/511-920196
presse@vorarlberg.at
http://www.vorarlberg.at/presse

Hotline: 0664/625 56 68, 625 56 67

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NVL0002