Ein Wunschtraum, der unerfüllbar bleibt (von Bertram Karl Steiner)

Ausgabe 26. Jan. 2012

Klagenfurt (OTS) - Kärntens Kulturpolitiker so wie alle in Österreich wirkenden Parteisekretariate mögen es mir verzeihen, dass ich in Sachen "CS" nix über sie schreibe. Der einzige wirklich visionäre (und erfolgreiche) Kulturpolitiker Europas, der mir für die letzten Jahrzehnte einfällt, war Andre Malraux (1901-1976), Kulturminister unter Charles de Gaulle. Selbst Autor von hohem Rang, unterhielt er eine leidenschaftliche, geradezu erotische Beziehung zur Kultur. Auf Augenhöhe vermochte er sich mit Picasso, Chagall, Braque, Leger, Cocteau, Gide unterhalten; er war in den Zivilisationen Asiens ebenso daheim wie in Afrika und in seinen französischen Kathedralen: Für ihn war die Kultur Beweis für die Ewigkeit des Menschen. Seine sterbliche Hülle liegt heute im Pariser Pantheon. Nicht jeder kann ein Malraux sein, aber schon das Bestreben, ihm nachzueifern, würde einen Kulturpolitiker adeln. Aber das ist ein unerfüllbarer Wunschtraum.

Rückfragen & Kontakt:

Kärntner Tageszeitung
Chefredaktion
Tel.: 0463/512000-502
redaktion@ktz.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | KTI0001