EANS-News: MAG IAS GmbH legt vorläufige Kennzahlen 2011 vor

Göppingen (euro adhoc) -

Corporate News übermittelt durch euro adhoc. Für den Inhalt ist der Emittent/Meldungsgeber verantwortlich.

  • Ergebnisprognose 2011 verfehlt
  • Auftragseingang in 2011 auf Rekordniveau; Gesamtleistung deutlich über Vorjahr

- Folgefinanzierung abgeschlossen

Die MAG IAS GmbH hat im Geschäftsjahr 2011 gemäß vorläufiger Kennzahlen einen Auftragseingang von rund 652 Mio. Euro erzielt und eine Gesamtleistung von rund 497 Mio. Euro erwirtschaftet. Damit konnte der Auftragseingang gegenüber dem Vorjahr um 58% erhöht werden (Vorjahr: 412,6 Mio. EUR). Die Gesamtleistung stieg mit 65 % noch deutlicher (Vorjahr: 301,9 Mio. EUR).

Beim Ergebnis für das Geschäftsjahr 2011 ist damit zu rechnen, dass die im Zusammenhang mit der Veröffentlichung der Halbjahreszahlen am 30. September 2011 prognostizierte Verbesserung nicht eingehalten wird. Zwar wurde der Jahresabschluss der MAG IAS GmbH noch nicht erstellt, jedoch rechnet die Geschäftsführung für das abgelaufene Jahr mit einer sehr deutlichen, derzeit aber noch nicht bezifferbaren Verschlechterung des Ergebnisses der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit.

Die Ergebnissituation in 2011 ergibt sich unter anderem aus der Abwicklung margenschwacher Aufträge aus dem Krisenjahr 2010, aus zu hohen Verwaltungskosten, aus restrukturierungsbedingt gestiegenen Sonderaufwendungen sowie aus Kosten der Finanzierung. Nicht zuletzt resultiert das Ergebnis auch daraus, dass aufgrund der Bilanzierung nach HGB positive Auftragsergebnisse erst bei Schlussrechnung ergebniswirksam werden.

Unter neuem Management wurde Ende 2011 eine Restrukturierung eingeleitet. Das Restrukturierungsprogramm beinhaltet neben Maßnahmen zur deutlichen Kostensenkung in der Verwaltung auch die Fokussierung auf margenstarke Kernbereiche sowie Optimierungen innerhalb des Produktprogramms. Zudem lässt sich anhand der in 2011 akquirierten Aufträge für 2012 eine deutliche Ergebnisverbesserung voraussagen.

Zur Finanzierung des gestiegenen Geschäftsvolumens hatten die Finanzinstitute im November 2011 die bereits bestehenden Kreditlinien im Rahmen einer bis 31.01.2012 laufenden Brückenfinanzierung aufgestockt. Die als eine Komponente der Brückenfinanzierung in Anspruch genommenen Barmittel in Höhe von 24 Mio. Euro konnten bereits vor dem Jahreswechsel zurückgeführt werden.

Die Verhandlungen über die bereits im November in Aussicht gestellte Folgefinanzierung wurden nun mit allen auch bisher beteiligten Finanzinstituten erfolgreich abgeschlossen. Die im Wesentlichen aus Avallinien bestehende neue Finanzierung ist heute vor Ablauf der gesetzten Frist in Kraft getreten. Dadurch ist der sich aus der Mittelfristplanung ergebende Finanzierungsbedarf gedeckt.

Über die MAG IAS GmbH (ISIN DE000A1H3EY2)
Die MAG IAS GmbH mit Sitz in Göppingen ist Teil eines weltweit agierenden Maschinenbaukonzerns, der zu den führenden Anbietern im Bereich individueller Produktions- und Technologielösungen zählt. Das Traditionsunternehmen macht rund 90 Prozent der Umsätze der MAG Europe GmbH aus und verfügt heute über fünf Produktionsstandorte in Deutschland, an denen rund 1.600 Mitarbeiter beschäftigt werden

Über die MAG Europe GmbH
Die MAG Europe ist einer der führenden Anbieter individueller Produktions- und Technologielösungen mit Standorten in Deutschland, Frankreich, China, Ungarn, der Schweiz und Russland. Aus Traditionsmarken der internationalen Werkzeugmaschinenindustrie wie Cross Hüller, Forest Liné, Hüller Hille, Modul, Witzig & Frank, Hessapp, Ex-Cell-O, Honsberg und Boehringer entstand seit 2005 ein neues, global erfolgreich und profitabel operierendes Unternehmen. Schwerpunkte der Aktivitäten von MAG sind die Luft- und Raumfahrt, Automotive und Nutzfahrzeugbau, Schwerindustrie, Energie- und Förderanlagen, Schienenverkehr, Solarenergie, Windkraftanlagen und der Maschinenbau. Der MAG-Konzern liefert Werkzeugmaschinen, Fertigungssysteme und Dienstleistungen im Bereich der automatisierten Fertigung, Dreh- und Frästechnologie, Fertigung von Fahrzeugantrieben, Verbundwerkstoff-Verarbeitung, Wartung und Instandhaltung, Automations- und Steuerungstechnik, sowie Kernkomponenten für Werkzeugmaschinen.

Informationen und Erläuterungen des Emittenten zu dieser Mitteilung:
Betreffend in die Zukunft gerichtete Aussagen: Diese Information enthält auch in die Zukunft gerichtete Aussagen, die auf Annahmen, Prognosen und Schätzungen der Unternehmensleitung der MAG IAS GmbH beruhen. Obwohl wir annehmen, dass die unseren in die Zukunft gerichteten Aussagen zugrunde liegenden Annahmen, Prognosen und Schätzungen realistisch sind, können wir nicht dafür garantieren, dass diese Annahmen, Prognosen und Schätzungen sich auch in der Zukunft als richtig erweisen. Annahmen, Prognosen und Schätzungen bergen naturgemäß Risiken und Unsicherheiten, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ergebnisse wesentlich von den in die Zukunft gerichteten Aussagen abweichen. Zu den Faktoren, die solche Abweichungen verursachen können, gehören u. a.:
Veränderungen im wirtschaftlichen und geschäftlichen Umfeld, Wechselkurs- und Zinsschwankungen, Einführung von Konkurrenzprodukten, mangelnde Akzeptanz neuer Produkte oder Dienstleistungen und Änderungen der Geschäftsstrategie. Die MAG IAS GmbH übernimmt keinerlei besondere Verpflichtungen die hier gemachten, in die Zukunft gerichteten Aussagen zu aktualisieren und/oder zu berichtigen und/oder zu bestätigen oder Aktualisierungen/Berichtigungen zu irgendeiner in die Zukunft gerichtete Aussage zu veröffentlichen, die Umstände oder Verlautbarungen berücksichtigen, die nach dem Datum der heutigen Veröffentlichung eintreten.

Ende der Mitteilung euro adhoc

Unternehmen: MAG IAS GmbH Stuttgarter Straße 50 D-73033 Göppingen Telefon: +49 7161201-0 Email: ir@mag-ias.com WWW: http://www.mag-bond.com Branche: Maschinenbau ISIN: DE000A1H3EY2 Indizes: Börsen: Freiverkehr: Hannover, Berlin, Hamburg, Freiverkehr/Bondm: Stuttgart, Open Market (Freiverkehr): Frankfurt Sprache: Deutsch

Rückfragen & Kontakt:

Herr Martin Winterstein
Chief Marketing Officer
Tel.: +49 7161 201 4050
E-Mail: martin.winterstein@mag-ias.com

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | CND0002