Frauenberger begrüßt Programm Jugendcoaching

Wiener Initiativen zur Verbesserung der Ausbildungssituation von Jugendlichen mit Migrationshintergrund sind Grundlage

Wien (OTS) - Die Wiener Integrationsstadträtin Sandra Frauenberger begrüßte das heute Mittwoch von Sozialminister Rudolf Hundstorfer, Bildungsministerin Claudia Schmid und Wiens Vizebürgermeisterin Renate Brauner gemeinsam präsentierte Programm Jugendcoaching. Frauenberger: "Das ist ein Meilenstein in Richtung Chancengleichheit beim Zugang zu Bildung und Arbeit."

Es sei gerade aus integrationspolitischer Sicht unerlässlich, alle Jugendlichen unabhängig von ihrer Herkunft bestmöglich und nachhaltig beim Übergang von der Schule in eine weitere Ausbildung bzw. den Beruf zu unterstützen und ihnen damit echte Zukunftsperspektiven zu geben, unterstich die Stadträtin die Bedeutung des Projektes. Das Jugendcoaching basiert auf Wiener Vorreiterinneninitiativen, an denen auch die Integrationsabteilung der Stadt mitgewirkt hat. (schluss) gph

Rückfragen & Kontakt:

Büro Stadträtin Sandra Frauenberger
Mediensprecherin Gabriele Philipp
Tel.: +43 1 4000 81295
gabriele.philipp@wien.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0016