LH Dörfler: "Diese Auszeichnung gehört uns allen"

Bundespräsident Fischer verlieh Kärntens Landeshauptmann "Großes Silbernes Ehrenzeichen am Bande"

Wien, Klagenfurt (OTS/LPD) - Bei einem Festakt in der Präsidentschaftskanzlei der Wiener Hofburg wurde heute, Mittwoch, Landeshauptmann Gerhard Dörfler mit einer hohen Bundesauszeichnung geehrt. Bundespräsident Heinz Fischer überreichte ihm das "Große Silberne Ehrenzeichen am Bande" für Verdienste um die Republik Österreich. Der Landeshauptmann kam in Begleitung seiner Gattin Margreth, der Töchter Stefanie und Karin, seiner Mutter Erika sowie weiterer Verwandter zum Festakt. Auch Landesamtsdirektor Dieter Platzer, die Abteilungsvorstände Albert Kreiner, Volker Bidmon und Gerold Glantschnig sowie Protokollchef Hannes Anton und Mitarbeiter des LH-Büros waren anwesend. Als Ehrengäste herzlich begrüßt wurden auch Staatssekretär Josef Ostermayer und der frühere Verfassungsgerichtshofspräsident Ludwig Adamovich.

Mit der Lösung der Ortstafelfrage sei ein großes Ziel erreicht worden, sagte der Bundespräsident. Nach Jahrzehnten der Anläufe und Rückschläge habe der Weg ein positives Ende gefunden, dankte er allen an der Lösung Beteiligten. Die Ehrung für den Landeshauptmann sei ein symbolischer Dank für die erfolgreiche Mitwirkung an dieser Lösung und auch für ein Jahrzehnt der Regierungsverantwortung im Land Kärnten. In sie sei auch die Wertschätzung der Bundesregierung inkludiert, ging ihr doch ein einstimmiger Antrag des Ministerrates voraus. In der Politik sei es oft schwer, bleibende Erfolge zu erzielen, die Ortstafellösung sei ein solcher. Fischer dankte dem Landeshauptmann für die stets korrekte und gastfreundliche Aufnahme in Kärnten. Er gratulierte Dörfler und überreichte ihm das Dekret und die Insignie, für Gattin Margreth gab es vom Staatsoberhaupt einen Blumenstrauß.

Dörfler sagte, dass er sehr gerührt sei, so etwas erleben zu dürfen. Er habe seinerzeit die Bitte des Bundespräsidenten genau verstanden, die Ortstafelfrage einer Lösung zuzuführen. Dazu habe es jedoch Partnerschaften und Freundschaften gebraucht, wie mit Staatssekretär Josef Ostermayer. "Ich nehme diese Würde als Motivation und ich nehme sie für das Land Kärnten an. Diese Auszeichnung gehört uns allen", betonte der Landeshauptmann. Er dankte seiner Familie und allen Mitarbeitern. Vieles sei möglich, wenn man fleißig und menschlich agiere. In Kärnten spüre man durch die Ortstafellösung ein neues Klima der Erleichterung, auch die Beziehung zum Nachbarn Slowenien sei intensiviert worden. Dörfler ging in seiner Rede zudem auf zu erwartenden Sparpakete ein. Für die Zukunft sei es notwenig, Gemeinsamkeiten zu finden, um schwierige Probleme meistern zu können. Jeder müsse seinen Beitrag leisten.

Den Bundespräsidenten lud Dörfler anlässlich des bevorstehenden Besuches des Dalai Lama nach Kärnten ein: "Sie sind immer ein gerngesehener Gast in Kärnten." Fischer und Ostermayer schlug er aber auch vor, das Werner Berg Museum in Bleiburg zu besuchen. Der Festakt in der Hofburg wurde musikalisch von Arthur Ottowitz (Mundharmonika) und Janez Gregoric (Gitarre) untermalt.
(Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Kärntner Landesregierung, Landespressedienst
Tel.: 05- 0536-10201
http://www.ktn.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NKL0001