Wiener Planungswerkstatt: "Stadt bauen. Beispiele für und aus Wien"

Ausstellung zu Städtebau zeigt bis 30. März 2012 Projekte aus Wien und Europa

Wien (OTS) - Von Jänner bis März 2012 steht das Thema Städtebau im Mittelpunkt der neuen Ausstellung in der Wiener Planungswerkstatt. Städtebau ist eines der bedeutendsten Handlungsfelder der Stadtentwicklung, das sich aktuellen gesellschaftlichen, ökologischen und wirtschaftlichen Herausforderungen stellen muss. Die Ausstellung zeigt anhand Wiener und europäischer Beispiele, welche Qualitäten die Stadt des 21. Jahrhunderts bieten muss: Sie muss ein lebendiges und offenes Lebensumfeld sein, das von allen mitgestaltet werden kann. Die Ausstellung wurde am Dienstag durch die Wiener Vizebürgermeisterin Maria Vassilakou eröffnet. Als Gäste konnten im Rahmen der Eröffnung u.a. die Zagreber Vizebürgermeisterin Jelena Pavici Vukicevic sowie Olga Novakova, Bereichsleiterin für Stadtentwicklung Brno, begrüßt werden.

Bürgerinnen und Bürger beteiligen

Vizebürgermeisterin Vassilakou betont anlässlich der Eröffnung: "Die Bevölkerungsentwicklung zeigt, dass künftig deutlich mehr Menschen in Städten leben werden, als bisher. Eine zentrale Aufgabe ist daher, bereits jetzt Stadtentwicklung, Verkehrsplanung und Energieversorgung darauf auszurichten. Wir setzen alles daran, die Bürgerinnen und Bürger zu beteiligen, um so ein attraktives Umfeld zu gestalten. Die Ausstellung zeigt neben aktuellen Herausforderungen der Stadtentwicklung auch, wie neue und lebendige Stadtteile entstehen können, die gerne bewohnt und genutzt werden."

Inhalte der Ausstellung

Die Einführung in die Ausstellung bildet eine Annäherung an das Thema Städtebau mit seiner Geschichte, faszinierenden Utopien und aktuell zur Verfügung stehenden Instrumenten. Daran angelehnt werden Ziele und Ansprüche an einen zukunftsfähigen Städtebau in Form von Fragestellungen aufbereitet und zur Diskussion gestellt. Nach einem Blick auf die Stadtentwicklung in unseren Nachbarstädten Brno, Bratislava, Ljubljana und Zagreb werden konkrete städtebauliche Beispiele aus Europa vorgestellt: Mithilfe von Projekten aus München, Hamburg, Malmö und Stockholm wird gezeigt, wie auf die Herausforderungen eines zukunftsorientierten Städtebaus konkret eingegangen wird. Als Beispiel aus Wien wird aspern Die Seestadt Wiens, das derzeit größte und ambitionierteste Städtebauvorhaben, betrachtet.

Umfassendes Begleitprogramm

Ergänzt wird die Ausstellung um ein umfassendes Begleitprogramm mit Diskussionen, Vorträgen und Buchpräsentationen. Jeweils Donnerstags sowie an einzelnen Dienstag-Terminen finden Fachveranstaltungen statt. Dabei werden einerseits die Vorhaben der Städte präsentiert und andererseits aktuelle Strömungen und Fragestellungen zum Thema Städtebau thematisiert. Eine Publikation in Form eines Werkstattberichts soll am Ende der Ausstellung nicht nur die Inhalte wiedergeben, sondern auch die Ergebnisse der Diskussionsveranstaltungen zusammenfassen. In weiterer Folge ist angedacht, die Ausstellung auch in den einzelnen Städten zu zeigen.

"Stadt bauen. Beispiele für und aus Wien"

Zeit: von 25. Jänner - 30. März 2012
Ort: Wiener Planungswerkstatt, 1., Friedrich-Schmidt-Platz 9 Öffnungszeiten: Montag bis Freitag von 9 bis 16 Uhr, Donnerstag von 9 bis 19 Uhr. Sa, So und Feiertags geschlossen.
Telefon: 01 4000-88888
E-Mail: wpw@ma18.wien.gv.at
Donnerstagsveranstaltungen: 17 Uhr Führung, 18 Uhr Veranstaltungsbeginn

Der Eintritt ist frei!
Um Anmeldung zu den Führungen und Veranstaltungen wird gebeten!

Näheres zur Ausstellung und zum Veranstaltungsprogramm:
www.tinyurl.com/stadtbauen
Die Planungswerkstatt auf facebook:
www.facebook.com/Planungswerkstatt

Rückfragen & Kontakt:

Mag. Dominik Krejsa, MA
Mediensprecher Vizebürgermeisterin Maria Vassilakou
Tel.: +43 1 4000 81693
E-Mail: dominik.krejsa@wien.gv.at

Bakk.phil. Gaby Berauschek
MA 18-Stadtentwicklung und Stadtplanung
Ref. Öffentlichkeitsarbeit
Tel.: + 43 1 4000 88722
E-mail: gabriele.berauschek@wien.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0006