DeepOcean Group Holding AS stellt Grabungsarbeiten fertig

Darlington, England (ots/PRNewswire) -

- CTC beendet Grabungen für das Gasprojekt Kipper Tuna Turrum in Australien

CTC Marine Projects, Ltd. ("CTC" oder das Unternehmen), Teil der DeepOcean Group Holding AS, hat heute die Fertigstellung der Grabungsarbeiten bekanntgegeben, die sie für das Kipper Tuna Turrum-Projekt im KTT-Feld, das 45 Kilometer vor der Küste von Victoria in Australien liegt, durchgeführt haben.

Die Arbeiten wurden im Rahmen eines Auftrages für die McDermott Industries (Aust) Pty Ltd. ausgeführt. Das Unternehmen hat die Grabungsarbeiten für die kürzlich installierten hydraulischen und elektrischen Versorgungsleitungen, die in 100 Metern Wassertiefe liegen, übernommen.

Vor der Offshore-Verlagerung im Dezember 2011 hatte CTC den A-Rahmen und die ferngesteuerte Grabungsmaschine CMR3 vormontiert, die aus dem Vereinigten Königreich nach Bell Bay, Tasmanien, transportiert worden sind. Die Grabungsmaschine, die beim Transport ein Gewicht von 112 Tonnen, verteilt über 10 Einheiten, hatte, wurde dann an Bord des vom Kunden betriebenen Schiffes DSV Emerald Sea gebracht.

Nach Fertigstellung dieses Projekts wurde das Grabungsgerät demontiert und steht nun für den Einsatz bei weiteren Arbeiten in der APAC-Region bereit.

"Dieses Projekt war eine weitere gut geplante und ausgeführte Grabungsarbeit von CTC", kommentierte Pierre Boyde, Commercial und Business Development Director. "Wir haben gegenwärtig noch eine weitere Grabenaushubmaschine im Einsatz, den weltweit ersten ROV Trencher UT-1, der sich auf unserem Tiefseebauschiff Volantis in Südkorea befindet, und wir glauben, in dieser wichtigen APAC-Region weiterhin aktiv zu bleiben."

Über die DeepOcean Group

Die DeepOcean Group ist ein integrierter Anbieter von umfangreichen Unterwasser-Technologielösungen und kann nachweisliche Erfolge in komplexen, hochtechnologischen Unterwasser-Bauprojekten für die Erdöl- und Erdgas-, Windenergie- und Telekommunikationsbranche vorweisen. Das Unternehmen besitzt eine leistungsstarke Flotte von Tiefseeschiffen, ROVs (ferngesteuerten Fahrzeugen) und Grabungsmaschinerie. Die DeepOcean Group strebt an, eines der sichersten Unternehmen in der Branche der Tiefseetechnologie zu sein. Die konsequente Verpflichtung zur Sicherheit für die Mitarbeiter ohne einen Qualitätsverlust für Kunden unterscheidet das Unternehmen von Mitbewerbern. Die Unternehmensgruppe ist führender IMR-Dienstleister (Inspektion, Wartung, Reparatur) und Anbieter für Grabungen in Norwegen und der Nordsee und kann auf eine einmalige Erfolgsbilanz im Ingenieurswesen und Projektmanagement zurückblicken. Die DeepOcean Group ist mit Niederlassungen in Norwegen, den Niederlanden, dem Vereinigten Königreich, Brasilien, Mexiko und Singapur weltweit vertreten.

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an:
Lotte Glad - JKL Group, Communications Mobiltelefon:
+47-9959-0093 E-Mail: lotte.glad@jklgroup.com

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PRN0014