Betriebsversammlungen der Wiener FreizeitbetreuerInnen

Betriebsrat informiert über unterbrochene Kollektivvertragsverhandlungen und ruft zur Demonstration des Sozialbereichs auf

Wien (OTS/GPA-djp) - Morgen Mittwoch, am 25. Jänner, und am 1. Februar versammeln sich die Beschäftigten des Vereins "Wiener Kinder-und Jugendbetreuung", um wieder Bewegung in die Kollektivvertragsverhandlungen des Gesundheits- und Sozialbereichs (BAGS) zu bringen, die unterbrochen wurden. Die Freizeitbetreuung an den Ganztags- und offenen Schulen sowie in den Lern- und Freizeitklubs fällt an diesen zwei Tagen teilweise aus, Notbetriebe werden aber selbstverständlich eingerichtet. Viele Eltern solidarisieren sich trotz dieses Ausfalls mit den Anliegen der KinderbetreuerInnen und unterstützen sie auch aktiv.

"Es wird zwar nach Kollektivvertrag bezahlt, aber dieser ist grundsätzlich zu niedrig. Die Löhne und Gehälter liegen um 17 Prozent unter dem branchenübergreifenden Durchschnittseinkommen", erklärt Betriebsratsvorsitzende Selma Schacht. Die Auswirkung von geringer Bezahlung und fast ausschließlich Teilzeitverträgen ist der seit Jahren herrschende Personalmangel, der zusätzlich zu immer größerem Arbeitsdruck führt.

"Wir wollen die beste Betreuung und Bildung für alle Kinder, die in dieser Stadt leben", betont Schacht, doch dazu gehören auch mehr finanzielle Ressourcen von Seiten der öffentlichen Hand.

Genau diese Forderungen werden in hunderten Betrieben des Gesundheits- und Sozialbereichs gestellt, und am 1. Februar beim gemeinsamen Aktionstag auf die Straße getragen. "Ein Reallohnverlust, wie von den Arbeitgebern angepeilt, ist nicht drin - wir können uns sonst die Arbeit in dieser Branche schlicht nicht mehr leisten", warnt Schacht.

Ob nach diesen zwei Versammlungstagen noch weitere Schritte notwendig sind, wird sich erst nach der nächsten Kollektivvertrags-Verhandlungsrunde im Februar zeigen.

Rückfragen & Kontakt:

Selma Schacht
Betriebsratsvorsitzende Wiener Kinder- und Jugendbetreuung
Tel. 0664/1414086
www.betriebsrat-kinderbetreuung.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NGB0007