KO-Stv.Königsberger: Grüne Kriegserklärung an die Pendler

Aus für Pendlerpauschale nimmt Familien die Existenzgrundlage

St. Pölten (OTS) - Als glatte Kriegserklärung an die 450.000 NÖ-Pendler bezeichnet FPNÖ-Verkehrssprecher Erich Königsberger die Forderung von Grün-Chefin Glawischnig nach Abschaffung des Pendlerpauschales.

"Gerade den Menschen, welche die meisten Entbehrungen zur Erreichung ihres Arbeitsplatzes auf sich nehmen müssen, diese Unterstützung rauben zu wollen, gleicht einer gefährlichen Drohung zur Vernichtung der Existenzgrundlage unserer Pendler und deren Familien", sagt LAbg. Königsberger.

"Hunderttausende Pendler, die wegen der fehlenden Infrastruktur des öffentlichen Verkehrs gar keine andere Möglichkeit haben, als mit dem eigenen Fahrzeug ihren Arbeitsplatz zu erreichen, jetzt auch noch bestrafen zu wollen, ist typisch für die grüne Inkompetenz in Verkehrs- und Sozialpolitik", so der FP-Abgeordnete.

"Den, durch den herrschenden Spritpreiswahnsinn, überhöhte MÖSt und NoVA ohnehin bis zum Äußersten belasteten Menschen, will der grüne Geldeintreibertsunami nunmehr auch die paar Euro dieser ohnehin zu geringen Steuerersparnis absprechen. Unseren Pendlern darf nicht die finanzielle Existenz entzogen werden, im Gegenteil die freiheitlichen Forderungen im NÖ-Landtag heißen nach wie vor Erhöhung des Pendlerpauschales und Einführung eines Tankgutscheines für alle NÖ Pendler", so Königsberger fortfahrend.

"Die grüne Maskerade, wenn es um die Unterstützung unserer Pendler geht, hat sich entlarvt. Petrovic, Enzinger und Co. spielen im NÖ-Landtag Pendlerfreundlichkeit, während sich ihre Chefin im Frontalangriff gegen 450.000 NÖ Pendler übt. Die NÖ-Grünen hüllen sich nunmehr in den Mantel des Schweigens, anstatt ein klares Dementi zu den abstrusen Forderungen ihrer Vorsitzenden abzugeben - ein Zeichen ihrer Verlogenheit gegenüber Menschen, die täglich ums finanzielle Überleben kämpfen müssen", so Königsberger abschließend.

Rückfragen & Kontakt:

Freiheitlicher Klub im NÖ Landtag, Landespressereferent
Arno Schönthaler
Tel.: T:02742/900513708,M:0664/3414797,F:02742/900513450
arno.schoenthaler@fpoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FKN0002