Preisauszeichnung: Marktamt führt Schwerpunktkontrolle durch

Korrekte Preisauszeichnung bei Textilreinigung wird überprüft

Wien (OTS) - Die KonsumentInnenschutzabteilung der Stadt Wien, das Wiener Marktamt, führt derzeit Kontrollen auf korrekte Preisauszeichnung bei den Textilreinigungsunternehmen, also Waschsalons, durch. "Gerade bei einer entsprechenden Preisauszeichnung ist Sparen durch einen Preisvergleich für KonsumentInnen möglich. Auch wenn sich die überwiegende Mehrheit der Wiener Betriebe an die gesetzlichen Vorgaben hält, finden sich immer wieder vereinzelte 'schwarze Schafe', die die Preise ihrer Waren oder Dienstleistungen nicht korrekt auszeichnen. Deshalb rückt das Marktamt in den nächsten Wochen gezielt aus, um die ordnungsgemäße Auszeichnung zu kontrollieren", so die KonsumentInnenschutzstadträtin.

Wie sieht die korrekte Preisauszeichnung aus?

Das Gesetz gibt zur Gestaltung einer ordnungsgemäßen Auszeichnung von Preisen bei Waren und Dienstleistungen keine grafischen Vorgaben. Die Preise sind allerdings so auszuzeichnen, dass durchschnittlich aufmerksame BetrachterInnen sie leicht lesen und zuordnen können. Die Preise von Sachgütern und Leistungen dürfen auch durch Verzeichnisse ausgezeichnet werden. Die Preisverzeichnisse für Leistungen sind im Geschäftslokal deutlich sichtbar anzubringen, während die Preisverzeichnisse für Sachgüter auch im Geschäftslokal aufgelegt werden oder den KundInnen zur Einsicht zur Verfügung gestellt werden können. Die Preisauszeichnung kann aber auch auf der Ware selbst erfolgen. Zusätzlich sind gerade TextilreinigerInnen verpflichtet, bereits im äußeren Bereich vor Betreten des Geschäftsraumes ein Preisverzeichnis aufzulegen. Wichtig ist, dass die KundInnen vor Bestellung oder Kauf erfahren, was sie zu welchem Preis erstehen können.

Die Preise sind einschließlich der Umsatzsteuer sowie aller sonstiger Abgaben und Zuschläge anzugeben (Bruttopreise). Wird zusätzlich der Nettopreis angegeben, so ist der Bruttopreis in dessen unmittelbarer Nähe auszuzeichnen.

Rund 8.000 Preiskontrollen jährlich

Die Aufsichtsorgane des Wiener Marktamtes führen tagtäglich neben Lebensmittel-, Hygiene- und Gewerbekontrollen auch Preisauszeichnungskontrollen (jährlich rund 8.000) durch.

Nähere Informationen gibt es bei der kostenlosen Lebensmittel-Hotline unter der Wiener Telefonnummer 4000-8090. Die Hotline ist Montag bis Freitag zwischen 9 und 18 Uhr, Samstag zwischen 9 und 17 Uhr und Sonntag zwischen 9 und 15 Uhr besetzt. (Schluss) grs

Rückfragen & Kontakt:

Büro Stadträtin Sandra Frauenberger
Mediensprecherin Stefanie Grubich
Tel.: +43 1 4000 81853
stefanie.grubich@wien.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0010