Vilimsky: Verleihungsorgie an Orden für Regierung ist Provokation für leidgeplagte Bevölkerung!

Nicht einmal die Schamesröte kommt dabei einem der Minister hoch

Wien (OTS) - Ein "Schlag in das Gesicht der Bevölkerung" sei die heutige Verleihungsorgie von Orden für die Bundesregierung. Wir haben den höchsten Schuldenstand der Zweiten Republik, die größte Armut, ein abfallendes Konjunkturklima sowie eine völlig handlungsunfähige Bundesregierung, und trotzdem lasse sich eben diese Ministerriege vom Bundespräsidenten rechtzeitig vor der Ballsaison mit Orden für ihre Unfähigkeit überhäufen. Dies könne nur mehr als Provokation der Sonderklasse gewertet werden, so heute FPÖ-Generalsekretär NAbg. Harald Vilimsky.

Orden sollen künftig für außerordentliche Leistungen an der Republik vergeben werden und nicht mehr für drei oder mehr Jahre Sitzen am Ministersessel. Schon alleine der Umstand, dass nicht einmal einem Minister dabei die Schamesröte im Gesicht hochkommt, sei ein Zeichen für den moralischen Verwahrlosungszustand dieser Regierung, die dringendst abgelöst werden müsse. Moralisch habe sich das Kabinett Faymann/Spindelegger mehrfach deklassiert, so Vilimsky, die heutige Ordensverleihung schlage jedoch dem Fass den Boden aus.

Rückfragen & Kontakt:

Freiheitlicher Parlamentsklub
Tel.: 01/ 40 110 - 7012
presse-parlamentsklub@fpoe.at

http://www.fpoe-parlamentsklub.at
http://www.fpoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FPK0005