VP-Juraczka ad Häupl: Wien muss in puncto Integration endlich aktiv werden

Wien (OTS) - Das Thema Integration stellt gerade eine Großstadt
wie Wien vor große Herausforderungen. Die bisherige Politik des Problem-Negierens durch die Stadtregierung, erweist sich endgültig als gescheitert. "Die Integration der in Wien lebenden Zuwanderer aktiv zu unterstützen und einzufordern ist nun ein Gebot der Stunde", so der designierte Parteiobmann der ÖVP Wien, Stadtrat Manfred Juraczka in Reaktion auf die gestrigen Aussagen des Bürgermeisters. "Launige No-Na-Aussagen werden dazu ebenso wenig reichen wie Multikulti-Träumereien der Grünen."

"Die Realität wurde viel zu lange unter den Teppich gekehrt. Obwohl in Wien seit über 15 Jahren ein eigenes Ressort für Integration besteht, sind die nötigen Impulse bis dato leider ausgeblieben. Wie Integrationspolitik wirklich funktioniert zeigt Staatssekretär Kurz auf Bundesebene. Die Stadt muss endlich nachziehen und die dringend notwendigen Konzepte vorlegen", so Juraczka abschließend.

Rückfragen & Kontakt:

ÖVP-Klub der Bundeshauptstadt Wien
Tel.: (+43-1) 4000 /81 913
mailto: presse.klub@oevp-wien.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | VPR0001