FPÖ-Mölzer: Türkei beweist mit Drohungen gegen Frankreich ihre Europa-Unreife

Ankara hat eigene Geschichte und damit den Völkermord an Armeniern aufzuarbeiten - Wer Drohungen als Mittel der Politik betrachtet, für den ist kein Platz in der EU

Wien (OTS) - Mit ihren neuerlichen Sanktionsdrohungen gegen Paris, nachdem nun auch der französische Senat ein Gesetz gebilligt hat, das die Leugnung des Völkermords an den Armeniern während des Ersten Weltkriegs unter Strafe stellt, beweise die Türkei erneut ihre Europa-Unreife, sagte heute der freiheitliche Delegationsleiter im Europäischen Parlament, Andreas Mölzer. "Immer wenn Ankara etwas nicht in den Kram passt, werden Drohungen ausgesprochen oder Sanktionen angekündigt. Aber in Europa sind Drohungen schon lange kein Mittel der Politik mehr", betonte Mölzer.

Zudem wies der freiheitliche EU-Mandatar darauf hin, dass es in Europa üblich sei, sich der eigenen Geschichte zu stellen. "Hier hat die Türkei dringenden Handlungsbedarf. Denn der Völkermord an rund eineinhalb Millionen christlichen Armeniern ist alles andere als ein Ruhmesblatt in der türkischen Geschichte. Wäre die Türkei ein europäisches Land, würde sie zu verübtem Unrecht stehen - aber das ist eben nicht der Fall", meinte Mölzer.

Aus dem sturen und uneinsichtigen Verhalten der Türken könne, so der freiheitliche Europaabgeordnete, nur ein Schluss gezogen werden, nämlich der unverzügliche Abbruch der Beitrittsverhandlungen mit Ankara. "Wie die Türkei laufend unter Beweis stellt, ist sie geistig und kulturell nicht im Abend-, sondern im Morgenland verhaftet. Dieser Tatsache muss bei den europäisch-türkischen Beziehungen endlich Rechnung getragen werden, weshalb eine privilegierte Partnerschaft und nicht eine EU-Mitgliedschaft der Türkei das Ziel sein muss", schloss Mölzer.

Rückfragen & Kontakt:

Freiheitlicher Parlamentsklub
Tel.: 01/ 40 110 - 7012
presse-parlamentsklub@fpoe.at

http://www.fpoe-parlamentsklub.at
http://www.fpoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FPK0003