Weltweiter Erfolg für Musiksoftware aus Wien

Anaheim/Wien (OTS) - Die Vienna Symphonic Library zeigte ihre neuesten Software-Innovationen auf der NAMM Show 2012. Mit Vienna MIR PRO können Komponisten weltweit die Akustik des Wiener Konzerthauses in ihre Werke integrieren.

Auf der diesjährigen Winter NAMM Show in Anaheim bei Los Angeles, der weltweit größten Musikfachmesse, präsentierte das österreichische Unternehmen Vienna Symphonic Library seine neuesten Software-Innovationen. Gründer und Geschäftsführer Herbert Tucmandl selbst stellte die neuen Produkte dem internationalen Fachpublikum vor.

Wiener Klang für virtuelle und reale Aufnahmen

Für Furore sorgte Vienna MIR PRO, eine auf der revolutionären "Multi Impulse Response" (MIR) Faltungshall-Technologie basierende Misch- und Raumsimulations-Software für Mac und PC. Komponisten können mit Hilfe von 11.000 Hallimpulsen aus dem renommierten Wiener Konzerthaus den authentischen Raumklang aller vier Säle am Computer nachbilden. Durch die einfach zu bedienende, grafische Benutzeroberfläche können virtuelle Instrumente wie jene der Vienna Symphonic Library im Raum platziert werden, aber auch Liveaufnahmen, wie z. B. Gesang lassen sich dank Audio-Eingängen mit der Software nachbearbeiten. Komponisten, Produzenten und Toningenieure können sich so die Akustik des Wiener Konzerthauses detailgetreu per Knopfdruck in ihr Wohnzimmer oder Studio holen.

Die Vienna MIR RoomPacks bieten zusätzliche Hallräume, z.B. die berühmte Teldex-Aufnahmehalle in Berlin sowie drei Aufnahmestudios des ORF Funkhauses in Wien. RoomPack 3 "Mystic Spaces" bietet mehr als 4.200 Impulsantworten von außergewöhnlichen Kirchen, wie der Jugendstilkirche am Steinhof oder der spätgotischen Wallfahrtskirche Maria Strassengel.

Fotodownload:
http://bilder.skyunlimited.at/index.php?folder=/VSL/NAMM/

Die Vienna Symphonic Library

Die Vienna Symphonic Library ist Weltmarktführer im Bereich der virtuellen Orchestermusikproduktion. Internationale Filmkomponisten wie Danny Elfman, Alan Silvestri, James Newton Howard sowie Oscar-Gewinner Michael Giacchino nützen die Musiksoftware des Wiener Unternehmens ebenso wie Herbie Hancock, Lenny Kravitz, Beyoncé, Céline Dion und Massive Attack. Seit dem Jahr 2000 werden unter der Leitung von Gründer und Geschäftsführer Herbert Tucmandl Einzeltöne und Tonfolgen aller Orchesterinstrumente, von der Solo-Violine bis zum Kontrabass-Ensemble, vom Heckelphon bis zum Bösendorfer Imperial Konzertflügel, in der hierfür errichteten Silent Stage aufgenommen. Derzeit sind mehr als 1,5 Millionen Samples auf DVD und als Download erhältlich - die mit Abstand größte Sammlung an Audio-Samples eines einzelnen Unternehmens.
www.vsl.co.at

Rückfragen & Kontakt:

Mag. Sylvia Marz-Wagner | SKYunlimited
Tel. +43 1 5225939, +43 699 16448001
E-Mail: sylvia.marz-wagner@skyunlimited.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SKY0001