Kräuter: "Überzeugendes Voves-Plädoyer für mehr Steuergerechtigkeit"

SPÖ-Bundesgeschäftsführer zur ORF-Pressestunde

Wien (OTS/SK) - SPÖ-Bundesgeschäftsführer Günther Kräuter bezeichnet die Aussagen des steirischen Landeshauptmannes Franz Voves in der heutigen ORF-Pressestunde als "überzeugendes Plädoyer für mehr Verteilungsgerechtigkeit in Österreich". Kräuter: "Voves fordert zur Konsolidierung der öffentlichen Haushalte zurecht einen guten Mix aus Einnahmen und Ausgaben. Von besonderem Gewicht ist auch, dass der ehemalige Finanzvorstand eines großen steirischen Unternehmens an die Wirtschaftsfunktionäre der ÖVP appelliert, neben Wirtschaftswachstum und Beschäftigung auch dem sozialen Ausgleich einen entsprechenden Stellenwert einzuräumen." ****

Von höheren Beiträgen von Spitzenverdienern, einer Umwidmungsabgabe auf Wertsteigerungen bei Grundstücken, einer europäischen Finanztransaktionssteuer bis hin zu einem sehr persönlichen Beispiel aus der eigenen Familie mit leistungsfreiem Vermögenszuwachs hat Franz Voves die Sinnhaftigkeit und Gerechtigkeit einnahmenseitiger Maßnahmen verdeutlicht, so Kräuter.

Kräuter abschließend: "Mit den europapolitischen Perspektiven einer künftigen politischen Union mit sozialem Ausgleich hat Franz Voves bestärkt, dass der von Bundeskanzler Werner Faymann eingeschlagene Weg eines stärkeren Zusammenwirkens in der Europäischen Union für künftige Generationen die einzig vernünftige Zielsetzung darstellt." Strache und Co. sei am Rande elegant vorgeführt worden, was eine Regierungsbeteiligung der FPÖ aufgrund des FPÖ-Personals für Folgen nach sich ziehe. (Schluss) pl

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ-Bundesorganisation, Pressedienst, Löwelstraße 18, 1014 Wien
Tel.: 01/53427-275
http://www.spoe.at/impressum

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NSK0001