Einladung zum Pressefrühstück anlässlich des Welt-Krebstages am 31.1. im AKH, Wien

Wien (OTS) - Anlässlich des Welt-Krebstages am Samstag, 4. Februar 2012, lädt der Verein "Leben mit Krebs" zum

Pressefrühstück
"Krebs: Von der Akutbedrohung zur chronischen Erkrankung"

Wann: 31. Jänner, 10 Uhr
Wo: AKH Wien, Kursraum 23, Ebene 8, Währinger Gürtel 18-20, 1090 Wien

Krebs hat sich in den letzten zehn bis fünfzehn Jahren von einer tödlichen zu einer chronischen Erkrankung entwickelt. Dennoch verunsichern Kosten-Nutzen-Diskussionen über Präventionsmaßnahmen, Früherkennungsscreenings und neue Therapien Patienten und deren Angehörige. Anlässlich des Weltkrebstages informieren Experten über sinnvolle Vorsorgemaßnahmen, neue Therapien und wichtige Begleitmaßnahmen, um die Sterblichkeit bei Krebs weiter zu reduzieren, die Lebensqualität der Patienten zu steigern und das Wissen zur Erkrankung bei allen Betroffenen zu erhöhen.

Als Gesprächspartner stehen zur Verfügung:

- Univ. Prof. Dr. Christoph Zielinski, Vorstand der Univ. Klinik für Innere Medizin und Leiter der Klinischen Abteilung für Onkologie der Medizinischen Universität Wien: "Kosten/Nutzen-Diskussion über neue Therapien - Schwerpunkt Überleben bei Brustkrebs und Darmkrebs"

- Univ. Prof. Dr. Gabriela Kornek, Präsidentin des Vereins "Leben mit Krebs": "Neue Wege in der Wissensvermittlung bei Krebserkrankungen - Leben-mit-Krebs als Fortbildungs-Plattform für Betroffene und Ärzte"

- Primarius Univ. Prof. Dr. Paul Sevelda, Vorstand der Abteilung für Gynäkologie und Geburtshilfe im Krankenhaus Wien-Hietzing, Präsident der Österreichischen Krebshilfe: "Krebsvermeidung ist möglich - durch bewussten Lebensstil, Wahrnehmen der Früherkennungsuntersuchungen und der HPV-Impfung"

- MR Dr. Magdalena Arrouas, stellvertretende (stv.) Sektionsleiterin der Sektion III, Öffentliche Gesundheit und medizinische Angelegenheiten im Bundesministerium für Gesundheit:
"Das Bundesministerium für Gesundheit entwickelt gemeinsam mit einem Expertengremium ein nationales Krebsrahmenprogramm zur Verbesserung der Koordination auf dem Gebiet der Krebsbekämpfung im Sinne der Patientinnen/Patienten sowie der Bevölkerung".

Moderation: Barbara Stöckl.

Ich freue mich auf Ihre Teilnahme und bitte um Anmeldung unter office@hennrich-pr.at. Bei Fragen stehe ich Ihnen gerne zur Verfügung Tel. 01/879 99 07 oder 0664/408 18 18.

Rückfragen & Kontakt:

Daniela Hennrich
Hennrich.PR
Agentur für Gesundheit und Kommunikation
Bergmillergasse 6/Top 35, A-1140 Wien
Tel./Fax: +43 (0)1/879 99 07
Mobil: +43 (0)664/408 18 18
Mail: d.hennrich@hennrich-pr.at
www.hennrich-pr.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | HEN0001