WKÖ-Fischler: "Verlieren mit Herbert Potesil einen vorbildlichen Interessenvertreter der Chemikalienbranche"

Herbert Potesil, Vorsitzender des Chemikalienhandels in der Wirtschaftskammer Österreich (WKÖ), im 65. Lebensjahr verstorben

Wien (OTS/PWK038) - "Mit Herbert Potesil verliert die Wirtschaftskammer eine verdienstvolle und besonders engagierte Funktionärspersönlichkeit", reagiert Gerhard Fischler, Obmann des Bundesgremiums des Handels mit Arzneimitteln, Drogerie- und Parfümeriewaren sowie Chemikalien und Farben, mit tiefer Betroffenheit auf das Ableben von Herbert Potesil. Potesil, langjähriger Vorsitzender des Chemikalienhandels, ist nach kurzer, schwerer Krankheit im 65. Lebensjahr verstorben.

Potesil setzte sich in den vergangenen Jahrzehnten mit enormem Engagement und Fachkenntnis für alle Belange des Chemikalienhandels ein. Als ausgewiesener Experte auf dem Gebiet des Chemikalienrechts hat er maßgeblich an der Gestaltung und nationalen Umsetzung des europäischen Chemikalienrechts mitgewirkt. Verdienste erwarb sich Herbert Potesil auch durch seine Tätigkeit beim FECC (Europäischer Chemikalienhandelsververband), für Responsible Care (Europäisches Zertifizierungssystem für Chemieunternehmen) sowie als Gefahrgutexperte.

"Der Chemikalienhandel trauert um Herbert Potesil, der auch als Kollege und Freund stets ein offenes Ohr für Kollegen und Mitarbeiter hatte. Unser Mitgefühl gilt den Hinterbliebenen", so Bundesgremialobmann Fischler. (JR)

Rückfragen & Kontakt:

Bundesgremium des Handels mit Arzneimitteln, Drogerie- und Parfümeriewaren sowie Chemikalien und Farben
Mag. Richard Franta
Tel.: 05 90 900-3003
E-Mail: h3@wko.at
Internet: http://wko.at/h3

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PWK0002