FSG-Kniezanrek: Welchen Hut tragen Sie heute, Herr Hiesl?

OÖ-Landeshauptmann-Stellvertreter missbraucht politisches Amt für Parteipolitik

Wien (OTS) - (FSG/ÖGB). "Unter dem Deckmantel seines politischen Amtes macht Oberösterreichs Landeshauptmann-Stellvertreter Franz Hiesl Parteipolitik für den ÖAAB. Ein anständiger Politiker würde wissen, was er zu tun hat", erklärte heute, Freitag, der Sekretär der Fraktion Sozialdemokratischer GewerkschafterInnen in der Gewerkschaft der Gemeindebediensteten - Kunst, Medien, Sport, freie Berufe (FSG/GdG-KMSfB), Erich Kniezanrek.++++

"Bei Franz Hiesl kann man nie sicher sein, welchen Hut er heute trägt - Parteisoldat oder Landespolitiker", sagte Kniezanrek. Zu häufig sei er beides zugleich. Aktuelles Beispiel ist ein Brief vom 10. Jänner 2012, den Hiesl in seiner Funktion als Landeshauptmann-Stellvertreter zur geplanten Schlechterstellung der Oberösterreichischen Gemeindebediensteten versendet hat.

"Der Inhalt ist allerdings reine ÖAAB-Propaganda, gespickt mit unsachlichen Diffamierungen und Halbwahrheiten", stellte Kniezanrek fest. Der Hintergrund: Per Dekret will die Oberösterreichische Landesregierung ihren Bediensteten unter Mißachtung der Sozialpartnerschaft ein Prozent der verhandelten Gehaltsanpassung 2012 vorenthalten. Offenbar ist der Brief ein Versuch, die schwarzen Parteifreunde mit einem Geflecht aus Lügen auf Linie zu bringen.

"Die FSG hat sich mit aller Klarheit gegen diesen unsozialen und kurzsichtigen Beschluss ausgesprochen und wird weiter für die Rechte der ArbeitnehmerInnen der Städte und Kommunen eintreten. Dass Franz Hiesl seine Stellung und Autorität als Landeshauptmann-Stellvertreter für parteipolitisch motivierte Diffamierungen missbraucht, ist unzumutbar", schloss Kniezanrek.

Rückfragen & Kontakt:

FSG/GdG-KMSfB, (01) 313 16 - 83 675. Informationen im Internet: www.gdgfsg.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NGS0001