Nationalrat - Ministerin Schmied: Kostenfreies Nachholen von Bildungsabschlüssen bringt mehr Chancen im Leben

Erster 15a-Vertrag im Bereich der Erwachsenenbildung

Wien (OTS/SK) - Im Nationalrat wird heute, Donnerstag, ein Gesetz beschlossen, durch das die Österreicherinnen und Österreicher Basisbildung und einen Pflichtschulabschluss kostenfrei nachholen können. Dazu war ein 15a-Vertrag zwischen Bund und Ländern notwendig - der erste überhaupt im Bereich der Erwachsenenbildung. In den vergangenen zwei Jahren wurde mit der Länder-Bund-Arbeitsgruppe, den Sozialpartnern und Erwachsenenbildungseinrichtungen dieses Modell erarbeitet und vertraglich vereinbart. Bildungsministerin Claudia Schmied zeigte sich sehr erfreut, dass es gelungen ist, diesen Vertrag abzuschließen. ****

Bei dem Modell handelt es sich um ein Ko-Finanzierungsmodell mit einheitlichen Qualitätsstandards hinsichtlich der Qualifikation der Trainerinnen und Trainer sowie der Qualität der Anbieter. Beim begleitenden Monitoring werde darauf geachtet, dass die Maßnahmen "programmgemäß" umgesetzt werden. "Wir müssen alles daran setzen, dass diese Aktion auf Basis der Evaluierungen auch fortgesetzt werden können, denn das kostenfreie Nachholen von Bildungsabschlüssen bringt den Menschen mehr Chancen im Leben", sagte Schmied. (Schluss) pl/bj

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ-Bundesorganisation, Pressedienst, Löwelstraße 18, 1014 Wien,
Tel.: 01/53427-275
http://www.spoe.at/online/page.php?P=100493

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SPK0021