Ö1-Wirtschaftsmagazin "Saldo" am 20.01.: "Argentinien zehn Jahre nach der Pleite"

Wien (OTS) - Für "Saldo - Das Wirtschaftsmagazin" berichtet Julio Segador, wie es nach dem Fall zum Wirtschaftswunder Argentinien kam -zu hören am Freitag, den 20. Jänner um 9.44 in Ö1.

Griechenland droht der Bankrott, die Spannungen im Land steigen. Die Bilder im Fernsehen wecken in Argentinien schlimme Erinnerungen. Genau vor zehn Jahren schlitterte Argentinien in die Pleite und stand kurz vor dem Bürgerkrieg. Der Rückblick, wie es dazu kommen konnte, hört sich an wie die Anleitung für die Schuldenfalle Griechenlands; Leben auf Pump, eine zu starke Währung, zu wenig wettbewerbsfähige Produkte, Korruption. Der Ausweg damals: Die Gläubiger mussten auf den Großteil ihres Geldes verzichten, die Währung wurde abgewertet, das Unternehmertum erlebte einen Aufschwung, gleichzeitig begann der Rohstoffhandel zu boomen. Pro Jahr wächst die Wirtschaft jetzt stattliche acht Prozent. Aber hat es Argentinien wirklich geschafft? Das Land hat immer noch Probleme an Geld zu kommen und die Schulden sind weiterhin Thema.

Rückfragen & Kontakt:

ORF Radio Öffentlichkeitsarbeit
Barbara Hufnagl
Tel.: (01) 501 01/18175
barbara.hufnagl@orf.at
http://oe1.ORF.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | HOA0003