Warnung vor Betrügern, die sich als Hilfswerk-Mitarbeiter/innen ausgeben

Mitarbeiter/innen des Wiener Hilfswerks machen keine unangemeldeten Hausbesuche, keinerlei "Haustürgeschäfte" oder Spendensammelaktionen in Wohnungen oder Geschäften.

Wien (OTS) - Aus gegebenem Anlass warnt das Wiener Hilfswerk vor Betrügern/innen, die sich als Hilfswerk-Mitarbeiter/innen ausgeben und nach Einlass in die Wohnung Geld und/oder Wertgegenstände stehlen. Ein entsprechender Fall wurde jüngst publik.

Daher betont das Wiener Hilfswerk zum wiederholten Mal: Keine Mitarbeiterin und kein Mitarbeiter unserer Organisation macht unangemeldete Hausbesuche, Umfragen oder Ähnliches. Außerdem verfügt jede Mitarbeiterin und jeder Mitarbeiter über einen Lichtbild-Dienstausweis, der jederzeit gerne vorgewiesen wird.

Seitens der Organisation werden auch keinerlei "Haustürgeschäfte" betrieben und es gibt keine Aktionen, bei denen einzelne Hilfswerk-Mitarbeiter/innen in Wohnhäusern, Geschäften oder auf der Straße Spenden sammeln.

Im Falle entsprechender betrügerischer Vorkommnisse wenden Sie sich bitte an die Polizei und informieren Sie das Wiener Hilfswerk unter der Wiener Telefonnummer 01/512 36 61-413.

Rückfragen & Kontakt:

Mag. Martina Goetz
Wiener Hilfswerk
Marketing-Event-Kommunikation
Tel.: 01/512 3661-413
mailto: martina.goetz@wiener.hilfswerk.at
www.hilfswerk.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | HLW0001